Advertisement

Die Theorie der Schwärzungskurve und die Berechnung der Empfindlichkeitsverteilung

  • H. Frieser
  • E. Klein
Conference paper
Part of the Mitteilungen aus den Forschungslaboratorien der Agfa-Gevaert AG, Leverkusen-München book series (AGFA, volume 3)

Zusammenfassung

Eine statistische Theorie der Schwärzungskurve wurde von Burton [1] geliefert; die Theorie berücksichtigt vier Faktoren, die die Schwärzungskurve beeinflussen: Schichtdicke, Korngrößenverteilung, Statistik der Quantenabsorption, Empfindlichkeitsverteilung. Vorausgesetzt ist bei der Theorie, daß alle Körner entwickelt werden, die durch Belichtung entwickelbar geworden sind (Ausentwicklung); dieser Voraussetzung möchten wir uns im folgenden anschließen, da eine Berücksichtigung verschiedener Entwicklungsbedingungen die Theorie in unnötiger Weise erschweren würde.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [1]
    Burton, P. C., in C. E. Mess: The Theory of the Photographic Process, New York 1954.Google Scholar
  2. [2]
    Zeitler, E.: Phot. Korr. 95, 99 (1959).Google Scholar
  3. [3]
    Haase, G.: Naturwiss. 47, 320 (1960).CrossRefGoogle Scholar
  4. [4]
    Zeitler, E.: Mitt. d. Agfa Leverkusen-München, Bd. II, Berlin/Göttingen/Heidelberg: Springer, 1958, S. 148.CrossRefGoogle Scholar
  5. [5]
    Nutting, P. G.: Phil. Mag. 26, 423 (1913).CrossRefGoogle Scholar
  6. [6]
    Arens, H., J. Eggert u. E. Heisenberg: Z. wins. Phot. 28, 356 (1931).Google Scholar
  7. [7]
    Klein, E.: Z. Elektrochem. 62, 993 (1958).Google Scholar
  8. [8]
    Frieser, H., u. E. Klein: Z. Elektrochem. 62, 874 (1958).Google Scholar
  9. [9]
    Webb, J. H.: Josa 38, 312 (1948).CrossRefGoogle Scholar
  10. [1 0]
    Meidinger, W.: Z. phys. Chemie 114, 89 (1925).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1961

Authors and Affiliations

  • H. Frieser
  • E. Klein

There are no affiliations available

Personalised recommendations