Advertisement

Allgemeine Charakteristika von Hormonen

  • Gerold M. Grodsky

Zusammenfassung

Klassischerweise werden Hormone als Wirkstoffe definiert, die in einer Vielzahl von Drüsen ohne Ausführungsgänge synthetisiert und von ihnen direkt in das Blut abgegeben werden. Jedes Hormon hat eine Reihe von ,,Zielgeweben“, bei denen es verschiedene Stoffwechselprozesse beeinflußt. Es wird mehr und mehr klar, daß viele Hormone, besonders die kleinen Polypeptide, darüber hinaus wichtige Neurotransmitter sind; sie werden in Neuronen synthetisiert, von dort freigesetzt und wirken im gleichen Organ. Die hypothalamischen hypophyseotropen Hormone, wie beispielsweise das Thyreotropin-Freisetzungshormon (TRH), das Somatostatin oder die intestinalen Hormone (z. B. Cholecystokinin, vasoaktives intestinales Polypeptid), finden sich nur in außerordentlich niedrigen Konzentrationen im Blut. Möglicherweise spiegelt diese niedrige Konzentration eher einen „Überlauf“ aus den entsprechenden Geweben wider. Im Gehirn finden sich große Mengen der genannten Peptide zusammen mit kleineren Mengen von Insulin und ACTH. Hier üben sie eine Reihe von nicht besonders gut definierten Wirkungen auf die Schmerzempfindlichkeit sowie sexuelles Verhalten, Appetit usw. aus. Von vielen Hormonen (z. B. Insulin, ACTH, Somatostatin sowie ihren strukturell ähnlichen Vorläufern) war zunächst angenommen worden, daß sie erst in komplexen multicellulären höheren Lebewesen mit unterschiedlichen Geweben entstanden sind. Heute weiß man jedoch, daß sie auch in einzelligen Organismen vorkommen, was dafür spricht, daß sie schon sehr früh eine Rolle bei der intercellularen Komunikation gespielt haben. Die Biosynthese, Sekretion und Wirkung von Neurotransmittern bedient sich dabei einer Reihe von Mechanismen, die mit den für Hormone gültigen große Ähnlichkeiten haben. Die Unterscheidung zwischen einem Hormon und einem Neurotransmitter wird immer schwieriger, gleichzeitig nimmt allerdings auch ihre Bedeutung mehr und mehr ab.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1987

Authors and Affiliations

  • Gerold M. Grodsky

There are no affiliations available

Personalised recommendations