Advertisement

Makroökonomik der offenen Volkswirtschaft

Chapter
  • 496 Downloads
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Alle bisher in diesem Buch vorgestellten Theorien bezogen sich auf die geschlossene Volkswirtschaft, d.h. auf ein System ohne jede Beziehung zum Rest der Welt. Gleichwohl ist bekannt, daß die moderne Wirtschaftsgeschichte kaum Beispiele für gegenüber dem internationalen Warenverkehr wirklich vollständig abgeschlossene Länder aufzuweisen hat. Waren die bisherigen Analysen daher fehlerhaft, weil sie den Aspekt der Offenheit nicht berücksichtigt haben? Die Antwort lautet nein, wenn man die richtige Interpretation der Ergebnisse wählt, denn: es gibt im strengen Sinne natürlich nur eine einzige geschlossene Volkswirtschaft, nämlich die Welt als Ganze. Alle bisher vorgestellten Theorien beziehen sich daher auf eine als integriert gedachte Weltwirtschaft, und für diese sind sie uneingeschränkt gültig. Daraus folgt aber, daß es im einzelnen irreführend sein kann, Ergebnisse aus den vorigen Teilen dieses Buches in naiver Weise für die Analyse der makroökonomischen Situation einzelner Länder heranzuziehen. Insbesondere muß natürlich die Untersuchung der Wirkung von Wirtschaftspolitik aus den vorigen Kapiteln in dieser Hinsicht neu bewertet werden, denn nur eine Weltregierung, die es weder gibt noch jemals gab, könnte sich in der Tat von den aus der Analyse der geschlossenen Volkswirtschaft gewonnenen Resultaten anleiten lassen. Die Regierung eines einzelnen Landes muß dagegen damit rechnen, daß wegen der Offenheit des Landes die Maßnahmen der Wirtschaftspolitik eine andere Wirkung haben können. Der Untersuchung dieser Unterschiede dient das vorliegende Kapitel.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturangaben

  1. Gandolfo, G. (2001) International Finance and Open-Economy Macroeconomics, Berlin etc.: Springer-VerlagCrossRefGoogle Scholar
  2. Maussner, A. und J. Klaus (19972) Grundzüge dermikro-und makroökonomischen Theorie, München: Vahlen, Kapitel III DGoogle Scholar
  3. Schmitt-Rink, G. und D. Bender (19972) Makroökonomie geschlossener und offener Volkswirtschaften, Berlin etc.: Springer-Verlag, 1992, Kapitel IIIGoogle Scholar
  4. Mankiw, N. G. (20004) Macroeconomics, New York: Worth Publishers, Chapter 8 und Chapter 12Google Scholar
  5. Rødseth, A. (2000) Open economy macroeconomics, Cambridge: Cambridge University PressCrossRefGoogle Scholar
  6. Marston, R.C. (1985) Stabilization Policies in Open Economies, Chapter 17 in: Ronald W. Jones und Peter B. Kenen (Hrsg.), Handbook of International Economics, Vol. II, Amsterdam etc.: North-Holland, S. 859–916Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2003

Authors and Affiliations

  1. 1.Staatswissenschaftliches SeminarUniversität zu KölnKölnDeutschland

Personalised recommendations