Advertisement

Die Gesichtsempfindungen

  • Wilhelm Trendelenburg
Chapter
  • 34 Downloads
Part of the Lehrbuch der Physiologie in Zusammenhängenden Einzeldarstellungen book series (LP)

Zusammenfassung

Die zum Abbild der Gegenstände auf der Netzhaut zusammengefaßten Lichtstrahlen lösen Erregungsvorgänge aus, von denen wir subjektiv durch unsere Empfindungen Kenntnis erhalten. Sie werden als Licht- und Farbenempfindungen bezeichnet. Die objektiven Strahlungen werden zum Licht und zur Farbe erst in unserer Empfindung. Licht und Farbe sind keine den Gegenständen selber anhaftenden Eigenschaften, sondern Empfindungen. Die physikalischen Vorgänge im Außenraum, welche bei ihrer Wirkung auf unser Sinneswerkzeug (Auge und Gehirn) zur Licht- und Farbenempfindung führen, können also für sich nur in übertragenem Sinne als Licht und Farbe bezeichnet werden.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1961

Authors and Affiliations

  • Wilhelm Trendelenburg

There are no affiliations available

Personalised recommendations