Advertisement

Gedanken zur Strafe bei Jugendlichen und Heranwachsenden

  • Reinhart Lempp

Zusammenfassung

Der Leitgedanke des Jugendgerichtsgesetzes ist die Resozialisierung, die oft genug eigentlich erst eine Sozialisierung sein muß. Daher sollte das Jugendgerichtsgesetz ein Täter- und kein Tatstrafrecht sein, das die Persönlichkeit des jugendlichen Täters, sein Bedürfnisse und seine Defizite in den Vordergrund der gesellschaftlichen Antwort rückt, und weniger die Sühne für die Tat, die Vergeltung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1999

Authors and Affiliations

  • Reinhart Lempp

There are no affiliations available

Personalised recommendations