Advertisement

Datenorganisation und Datenstrukturen

  • Wolfgang Küchlin
  • Andreas Weber
Part of the Springer-Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Im Gegensatz zum fundamentalen Konzept einer Universellen Turingmaschine sind Datenstrukturen ein höheres Organisationskonzept, auf das rein theoretisch verzichtet werden könnte. In der Praxis sind Datenstrukturen aber unentbehrlich. Sie dienen dazu, logische Zusammenhänge zwischen Daten zu kodieren und so zu repräsentieren. Sie sind damit sowohl für den Menschen als auch für Computerprogramme (bzw. Algorithmen) in der Praxis unentbehrlich. Datenstrukturen erlauben es, Beziehungen zwischen Daten für den Menschen anschaulich zu modellieren und zu realisieren. Sie sind von fundamentaler Bedeutung für den praktischen Gebrauch einer Programmiersprache durch den Menschen. Um ein komplexes Geflecht von Wechselwirkungen in einer Anwendung überblicken und entwirren zu können, muß der Mensch Beziehungen herstellen und Abstraktionen einführen. Zum Beispiel faßt er die Daten „Tag“, „Monat“ und „Jahr“ als Attribute der Beziehung „Datum“ auf und denkt an ein einziges Datum statt an drei Einzelwerte. Hierdurch organisiert er die Flut der Einzeldaten logisch und vermag sie so erst zu bewältigen. Datenstrukturen erlauben es, Beziehungen und Zusammenhänge zwischen Daten so geschickt zu kodieren, daß Algorithmen hierdurch zu einer zum Teil erheblichen Effizienzsteigerung kommen können. Denn falls man gewisse wichtige Sachverhalte fest im Speicher des Computers kodieren kann, braucht man sie nicht immerfort neu zu berechnen und spart somit viel Zeit.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2003

Authors and Affiliations

  • Wolfgang Küchlin
    • 1
  • Andreas Weber
    • 2
  1. 1.Wilhelm-Schickard-Institut für InformatikUniversität TübingenTübingenDeutschland
  2. 2.Institut für Informatik IIUniversität BonnBonnDeutschland

Personalised recommendations