Advertisement

Zusammenfassung

Ohne die Anwendung besonderer Hilfsmittel erscheinen die verschiedenen Teile des Magen-Darmkanals für die Röntgenuntersuchung ungeeignet, da sie sich von den Weichteilen der Umgebung nicht durch eine verschiedene Dichte unterscheiden. Nur an wenigen Stellen finden sich normalerweise Gasansammlungen, welche sich im Röntgenbilde von der Umgebung als helle Flecken abheben, nämlich am Scheitelpunkt des Magens (Magenblase) sowie in verschiedenen Teilen des Dickdarms, und zwar besonders an dessen Umbiegungsstellen, der Flexura hepatica und gewöhnlich noch mehr an der höher gelegenen Flexura lienalis, weniger an der Flexura sigmoidea, außerdem bisweilen noch am höchsten Punkt des aufsteigenden Astes des Duodenums.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1950

Authors and Affiliations

  • Herbert Assmann

There are no affiliations available

Personalised recommendations