Autoimmunkrankheiten der Haut

  • Peter Fritsch
Part of the Springer Lehrbuch book series (SLB)

Zusammenfassung

Autoimmunreaktionen spielen bei vielen Krankheiten des Hautorgans wichtige Rollen: So ist die Haut bevorzugte Zielstruktur mehrerer systemischer Autoimmunkrankheiten (der Kollagenosen), kann im Rahmen organspezifischer Autoimmunkrankheiten anderer Organe miterkranken (z.B. prätibiales Myxödem bei Autoimmunthyreoiditis) und ist auch Träger eigener organspezifischer Autoimmunkrankheiten. Die schwerwiegendsten unter diesen sind die bullösen Autoimmundermatosen, besonders auffällige die Alopecia areata und die Vitiligo. Bei fast allen ist eine genetische Prädisposition nachgewiesen, die sich in erhöhtem relativem Risiko bei gestimmten MHC-Konstellationen zeigt. In den letzten Jahren wurde immer deutlicher; daß Autoimmunmechanismen auch bei einer Reihe „klassischer“ Dermatosen mitbeteiligt sind: Psoriasis, Lichen ruber, Formen des Ekzems, der Urtikaria u.a.m.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1998

Authors and Affiliations

  • Peter Fritsch
    • 1
  1. 1.Universitätsklinik für Dermatologie und VenerologieInnsbruckÖsterreich

Personalised recommendations