Advertisement

Beryllium pp 36-41 | Cite as

Wirkung auf einzelne Organsysteme

  • Georg Kimmerle
Part of the Handbuch der experimentellen Pharmakologie / Handbook of Experimental Pharmacology book series (HEP, volume 21)

Zusammenfassung

Richter (1930), Lorenz (1936) und Steidle (1937) sahen am isolierten Froschherzen, daß Be(NO3)2 in Verdünnungen über 1:100000 keine Wirkung hatte. In Konzentrationen von 1:50000–1:100000 führte es gelegentlich zu einer ganz geringen, nach wenigen Minuten vorübergehenden Abnahme der Hubhöhe. In Konzentrationen von 1:10000–1:40000 hatte Be(NO3)2 meist eine beträchtliche Verkleinerung der Kammerkontraktion zur Folge, in einigen Fällen auch eine Verlangsamung der Schlagfolge. Ausnahmsweise kam es schon bei diesen Konzentrationen zu einem diastolischem Herzstillstand. Durch Be(NO3)2-Konzentrationen von 1:3000–1:8000 wurde in 40 sec bis 1 min ein reversibler, durch eine Konzentration von 1:2000 in 20 sec ein irreversibler Herzstillstand herbeigeführt, wobei eine vollkommene Erschlaffung des Herzmuskels stattfand. BeCl2 wirkte in gleicher Weise (auch Mezey, 1937). In den Konzentrationen 1:50000–1:60000 verursachte es eine leichte, in den Konzentrationen 1:30000 und 1:40000 eine starke Abnahme der Herzkontraktion. Durch Atropin war die Wirkung auf isolierte Froschherzen weder zu verhüten noch aufzuheben. Be2+ konnte das Ca2+ in der Ringer-Lösung für Froschherzen nicht ersetzen. Duliere und De Borg Graef (1928) fanden, daß an Froschherzen Be2+ zu das Ca2+ bei der Erregbarkeit und auch in gewissem Maße das Mg2+ ersetzen kann. Setzte Mezey (1937) der Badeflüssigkeit nach Zugabe von BeCl2 (bis 1:50000) SrCl2 (1:600) zu, so begannen die bisher sinkenden Hubhöhen unter gleichzeitig einsetzender Verkleinerung der Amplituden anzusteigen. Ba2+ hielt die Be2+-Wirkung nicht auf. Auch CaCl2 (bis 1:2500) vermag die Be2+-Wirkung nicht zu beeinflussen. Die Be2+-Wirkung am Herzen drückte sich auch in den elektrocardiographischen Veränderungen bei Vergiftungen mit Fluorberyllatdämpfen beim Menschen aus (Gelman, Braun, Lewina, 1936).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1966

Authors and Affiliations

  • Georg Kimmerle
    • 1
  1. 1.Farbenfabriken Bayer AG.56 Wuppertal-ElberfeldDeutschland

Personalised recommendations