Bindegewebe, Blutgefäße

  • W. Kolmer
  • H. Lauber
Part of the Handbuch der Mikroskopischen Anatomie des Menschen book series (MIKROSKOPISCHEN, volume 3 / 2)

Zusammenfassung

Die Zwischenräume zwischen den massigeren Gebilden der Augenhöhle werden von Fett ausgef üllt, das sehr zart ist und nur bei weit fortgeschrittener Abmagerung schwindet. Die Menge des die Fettläppchen voneinander trennenden Bindegewebes ist sehr gering, daher die Zartheit des Fettes. Die Fettläppchen schichten sich im hinteren Teile der Augenhöhle entsprechend den hauptsächlich in der Längsrichtung verlaufenden, zarten Bindegewebsblättern entlang dem Sehnerven und den Augenmuskeln, während sie im vorderen Teile mehr dachziegelf örmig angeordnet sind, entsprechend den von der Oberfläche der Muskeln und ihrer Scheiden spitzwinkelig nach vorne zur Beinhaut ziehenden Bindegewebsfasern.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1936

Authors and Affiliations

  • W. Kolmer
    • 1
  • H. Lauber
    • 2
  1. 1.WienÖsterreich
  2. 2.WarschauPolen

Personalised recommendations