Die Bindehaut (Conjunctiva)

  • W. Kolmer
  • H. Lauber
Part of the Handbuch der Mikroskopischen Anatomie des Menschen book series (MIKROSKOPISCHEN, volume 3 / 2)

Zusammenfassung

Die Bindehaut (Conjunctiva) ist die Schleimhaut, welche vom Lidrande bis zum Hornhautrande reicht und die Verbindung der Lidhaut mit der Hornhaut darstellt. Sie hört morphologisch am Hornhautrande auf, während wicklungsgeschichtlich das Epithel der Hornhaut mit den oberflächlichen Schichten der Bindehaut zugehört. Sowohl klinisch wie anatomisch ist die Einteilung der Bindehaut in verschiedene Abschnitte gerechtfertigt. Man unterscheidet daher die Bindehaut der Lidplatte (Conjunctiva tarsi) von der beweglichen (Conjunctiva mobilis), welcher wieder in Unterabschnitte geteilt wird: Bindehaut der Übergangsfalten (Conjunctiva fornicis vel fornicalis), Bindehaut der Lider (Conjunctiva palpebralis) und Bindehaut des Augapfels (Conjunctiva bulbaris). Endlich ist noch ein schmaler Randstreifen am Hornhautrande als Bindehaut des Hornhautrandes (Conjunctiva limbi, Limbus corneae) zu bezeichnen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1936

Authors and Affiliations

  • W. Kolmer
    • 1
  • H. Lauber
    • 2
  1. 1.WienÖsterreich
  2. 2.WarschauPolen

Personalised recommendations