Mykologie · Feste Themen

  • H. Götz
  • H. Hauck
  • W. Meinhof
  • Luise Krempl-Lamprecht
  • H. Rieth
  • Hanne-Lene Müller
  • O. Male
  • S.-A. Qadripur
  • D. Hantschke
Conference paper
Part of the Verhandlungen der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft book series (VDGDERMATOLOGIE, volume 31)

Zusammenfassung

Unser letztes mykologisches Symposion im Rahmen eines Kongresses der Deutschen Dermatologischen Gesellschaft fand vor zwölf Jahren in Freiburg statt. Aus der Tatsache, daß in unserer täglichen Sprechstunde der Anteil der Pilzkrankheiten der Haut-und Schleimhäute mehr als 10% ausmacht, mögen Sie ersehen, daß dieses Teilgebiet unseres Spezialfaches keineswegs eine quantite negligeable dargestellt. So ließ sich im Raum von Essen, einem hoch-industrialisierten Gebiet, bei der dortigen Bevölkerung ein durchschnittlicher Pilzbefall von rund 40% der Fälle nachweisen. Wenn es sich auch vorwiegend um Dermatophyteninfektionen handelt, so kommt doch auch den durch Hefeinfektion bedingten Krankheitsbildern eine wachsende Bedeutung zu. Antibiotika, Cytostatika und Ovulationshemmer spielen hierbei eine wichtige Rolle.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Bielunska, S.: Bilddemonstrationen. 4 Mykologisches Symposium mit Internat. Beteiligung. Bialystok, 12. - 13. 9. 1976Google Scholar
  2. 2.
    Feuerman, E.J., Alteras, I., Sandbank, M.: Lupus erythematosus-like tinea faciei (a clinical and mycological survey of 16 cases). Castellania 4, 21–23 (1976)Google Scholar
  3. 3.
    Hauck, H., Diezemann, V.: Follikuläre Trichophytie des Gesichtes bei gleichzeitig bestehender Fingernagelmykose. Mykosen 14, 233–236 (1971)PubMedCrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Hauck, H., von Pander, N.A.: Pilzerkrankungen im Gesichtsbereich. Z.Hautkr. 51, 455–458 (1976)PubMedGoogle Scholar
  5. 5.
    Jessner, M.: Über eine neue Form von Nagelmykosen (Leukonychia trichophytica). Arch.Derm.Syph. (Berl.) 141, 1–8 (1922)Google Scholar
  6. 6.
    Herrenberg, C.L.: Über eine wenig beachtete Form der inguinalen Epidermophytie: „Type érythrasmoide“ des Eczen a marginatum. Arch.Derm.Syph. (Berl.) 154, 605–610 (1928)Google Scholar
  7. 7.
    Kind, R., Hornstein, O.P., Meinhof, W., Weidner, F.: Tinea capitis durch Trichophyton rubrum und Multimorbidität im Senium mit partiellem Defekt der zellulären Immunität. Hautarzt 25, 606–610 (1974)PubMedGoogle Scholar
  8. 8.
    Kirch-Nietzki, M., Haferkorn, R.: Unerkannte Favusfälle im Raum Hannover–über 5 Jahrzehnte bestehend. Z.Haut-u. Geschlkr. 39, 458–464 (1965)Google Scholar
  9. 9.
    Lischka, G.G.: Patientendemonstration, Dermatologennachmittag, Mannheim 24. 3. 1976Google Scholar
  10. 10.
    Marchionini, A., Götz, H.: Über Kopfpilzerkrankungen in Anatolien mit besonderer Berücksichtigung des Favus. Arch.Derm.Syph. (Berl.) 190, 75–88 (1950)Google Scholar
  11. 11.
    Meinhof, W., Jander, H.A.: Heimschul-Epidemie einer erythrasmaähnlichen Tinea inguinalis durch Epidermophyton floccosum und Trichophyton mentagrophytes. Hautarzt 22, 192–199 (1971)PubMedGoogle Scholar
  12. 12.
    Meinhof, W.: Therapie der Onychomykosen. akt. dermatologie 2, 155–164 (1976)Google Scholar
  13. 13.
    Meinhof, W., Hornstein, O.P., Scheiffarth, F.: Multiple subcutane Trichophyton rubrum-Abszesse—Pathomorphose einer generalisierten superficiellen Tinea bei gestörter Infektabwehr. Hautarzt 27, 318–327 (1976)PubMedGoogle Scholar
  14. 14.
    Röckl, H., Schröpl, F., Müller, E.: Favus mit Körperherden und Nagelbefall. Z.Haut u. Geschlkr. 45, 99–100 (1970)Google Scholar
  15. 1.
    Adam, W., Lucke, H.J.: Häufigkeit und Bedeutung von Anflugschimmeln. In: H. Grimmer u. H. Rieth [7]Google Scholar
  16. 2.
    Blandin, P.D.: Vorkommen von Schimmelpilzen bei Hand-und Fußmykosen. In: H. Grimmer u. H. Rieth [7]Google Scholar
  17. 3.
    Campbell, C.K.: Studies on Hendersonula toruloidea isolated from human skin and nail. Sabouraudia 12 (2), 150–156 (1971)CrossRefGoogle Scholar
  18. 4.
    Fades, Susan M., Corbel, M.J.: Metastatic subcutaneous zygomycosis following intravenous and intracerebral inoculation of Absidia corymbifera. Sabouraudia 13 (2), 200–203 (1975)Google Scholar
  19. 5.
    Fegeler, F.: Scopulariopsis und Cephalosporium als Erreger von Dermatomykosen. In [7]Google Scholar
  20. 6.
    Götz, H.: Zur Problematik der Schimmelpilze als pathogene Organismen. In [7]Google Scholar
  21. 7.
    Grimmer, H., Rieth, H.: Krankheiten durch Schimmelpilze bei Mensch und Tier. Berlin—Heidelberg—New York: Springer 1965CrossRefGoogle Scholar
  22. 8.
    Kaden, R.: Die Schimmelpilzdermatosen. In: Handb. Haut-u. Geschl.krkh. (Hrsg. J. Jadassohn) Erg.werk, Bd. IV/4. Berlin—Göttingen—Heidelberg; Springer 1963Google Scholar
  23. 9.
    Kaden, R.: Zum Pathogenitäts-Problem der Schimmelpilze in der Dermatologie. In [7]Google Scholar
  24. 10.
    Krempl-Lamprecht, L.: Über das Vorkommen von Pilzen aus der Gattung Chrysosporium auf der Haut und Diskussion ihrer systematischen Stellung. In [7]Google Scholar
  25. 11.
    Rieth, H.: Synopsis der Schimmelpilzinfektionen bei Mensch und Tier. In [7]Google Scholar
  26. 12.
    Rieth, H.: Diagnostik und Therapie der Mykosen. FdM-Tabellen für die Praxis. Folge 3: Schimmelmykosen. Fortschr. Med. 83, 972–975 (1965)Google Scholar
  27. 13.
    Seipp, W., Fegeler, F., Reich. H.: Beobachtung einer Chromomykose. In [7]Google Scholar
  28. 14.
    Zierz, P.: Über die Bedeutung von Schimmelpilzen bei der Otitis externa. In [7]Google Scholar
  29. Cohen, I.R., Norris, L.C., Julian, A.J.: Competition between, and effectiveness of IgM and IgG antibodies in indirekt fluorescent antibody and other tests. J.Immunol. 98, 143–149 (1967)PubMedGoogle Scholar
  30. Königer, G., Adam, G.: Serologischer Nachweis systemischer Candida-Infektionen mit Hilfe von Antikörpertiterrelationen. Klin.Wschr. 51, 437–444 (1973)PubMedCrossRefGoogle Scholar
  31. Müller, H.-L., Holtmannspötter, H.: Vergleichende Titerbestimmungen mit dem Candida-Hämagglutinationstest und dem Candida-Immuntluoreszenztest. Mykosen 18, 91–96 (1975)PubMedCrossRefGoogle Scholar
  32. Müller, H.-L.: Serologische Diagnostik der Mykosen. Chemotherapy 22, 87–102 (1976)CrossRefGoogle Scholar
  33. Seeliger, H.P.R.: Aktuelle Probleme der Pilzdiagnostik. Zbl.Bakt. Hyg., I.Abt.Orig. A 220, 174–185 (1972)Google Scholar
  34. Tsuchiya, T., Tukazawa, Y., Kawakita, S.: Significance of serological studies on yeasts. Mycopathol. et Mycol. Appl. 25, 1–5 (1964)Google Scholar
  35. 1.
    Adams, K.: Galenische Fragen zu antimykotisch wirksamen Präparaten. Mykosen S. 133–138 5. Norddeutsche Therapiegespräche Braunlage, Nov. 1974. Stuttgart: G. Thieme 1975Google Scholar
  36. 2.
    Andriasyan, G.K.: Epidermophytosis of feet in disturbed circulation in the lower extremities. Vestn. Derm Vener. (Mosk.) 42, 58–61 (1968)Google Scholar
  37. 3.
    Botter, A.A.: Topical treatment of nail and skin infections with miconazole, a new broad-spectrum antimycotic. My-kosen 14, 187–191 (1971)CrossRefGoogle Scholar
  38. 4.
    Cabernard, A.: Fußpilz und Fußdeformitäten. Dermatologica (Basel) 138, 263–267 (1969)CrossRefGoogle Scholar
  39. 5.
    Czubak, E., Pasyk, K.: Removal of nail bodies with barium sulphide in the treatment of onychomycosis. Przegl.Derm. Vener. 8, 627 (1958)Google Scholar
  40. 6.
    Dahlke, H.: Zur Pathogenese der Tinea pedis, insbesondere bei peripheren Durchblutungsstörungen. Mykosen 14, 353–359 (1971)CrossRefGoogle Scholar
  41. 7.
    Drouhet, E., Marcel, M., Labonde, J.: Flore dermatophytique, des piscines. Bull.Soc.Franç.Derm.Syph. 74, 719–724 (1967)PubMedGoogle Scholar
  42. 8.
    Elkhouly, A.E.: Verfügbarkeit von Nystatin aus verschiedenen Dermatica gegen Candida albicans. Mykosen 19, (7), 227–237 (1975)CrossRefGoogle Scholar
  43. 9.
    Gip, L., Aschan-Aberg, K.: Dermatophytes isolated from an open air public bath. Acta dermatovener. (Stockholm) 48, 246–248 (1968)Google Scholar
  44. 10.
    Götz, H., Elsner, M.: Untersuchungen über den Einfluß von Strümpfen aus Polyamidfasern auf die Tinea (Epidermophytia) pedis. Mykosen 1, 6–11 (1961)Google Scholar
  45. 11.
    Götz, H.: Pilzerkrankungen der Haut durch Dermatophyten. In: Jadassohn, Handbuch der Haut-und Geschlechtskrankheiten, Erg.Werk Bd. IV/3 (Hrsg. A. Marchionini u. H. Götz) Berlin—Göttingen—Heidelberg: Springer 1962Google Scholar
  46. 12.
    Götz, H.: Therapeutische Probleme bei der Behandlung der Dermatomykosen. Mykosen 16 (1), 1–8 (1973)PubMedCrossRefGoogle Scholar
  47. 13.
    Grubmüller, H.K.: Erfahrungen mit einem neuen antimikrobiellen Präparat. Mykosen 14 (2) 569–572 (1971)PubMedGoogle Scholar
  48. 14.
    Heinke, E.: Erfahrungsbericht: Klinische Erfahrungen mit Miconazol unter besonderer Berücksichtigung einer konservativen Behandlung der Onychomykosen und Paronychien. Mykosen 15 (10), 405–407 (1972)CrossRefGoogle Scholar
  49. 15.
    Hiemisch, J.: Erfahrungen mit der lokalen Anwendung eines Dimethylsulfoxyd (DMSO) incorporierten Antimycoticums bei Onychomykosen. Mykosen 13, 175 (1970)Google Scholar
  50. 16.
    Kejda, J.: Nagelmykosen in der Praxis. Castellania 2 (11), 251 (1974)Google Scholar
  51. 17.
    Kimmig, J.: Moderne Erkenntnisse in der Behandlung von Pilzerkrankungen. In: Mykologische Fortbildung (Hrsg. E. Heinke, K.F. Schaller, H. Rieth) München: Schwarzeck Verlag 1974Google Scholar
  52. 18.
    Kull, E.: Lokale Behandlung von Pilzaffektionen der Haut und Nägel mit Daktarin, einem neuen Breitbandantibioticum. Schweiz. Rundsch.Med. (Praxis) 61, 1308 (1972)Google Scholar
  53. 19.
    Male, O., Tappeiner, J.: Nagelveränderungen durch Schimmelpilze, Derm.Wschr. 151, 212–221 (1965)Google Scholar
  54. 20.
    Male, O.: Zur Bedeutung individueller Faktoren für das griseofulvinrefraktäre Verhalten von Onychomykosen. Proc. 5. Internat. Congr. f. Chemotherapie, Wien, Bd. VI, 597–605 (1967)Google Scholar
  55. 21.
    Meinhof, W.: Diagnostische und therapeutische Probleme bei Onychomykosen. Mykosen. 5. Norddeutsche Therapiegespräche Braunlage, Nov. 1974, 71–76. Stuttgart: Georg Thieme 1975Google Scholar
  56. 22.
    Meyer-Rohn, J.: Ursachen des Griseofulvin-Versagens bei Nagelmykosen. Castellania 1 (1), 14 (1973)Google Scholar
  57. 23.
    Notting, S., Fegeler, K., Ludwig, G., Plischewski, K.: Behandlung der Tinea ungium und Nachuntersuchungsergebnisse seit Einführung des Griseofulvins. Mykosen 18 (1), 11–15 (1975)CrossRefGoogle Scholar
  58. 24.
    Ortega, R.A.: Konservative Behandlung der Nagelmykosen mit Onycho-Phytex. Schweiz.med.Wschr. 88, 290 (1958)PubMedGoogle Scholar
  59. 25.
    Krystyna, P., Laskownicka, Z., Zemburowa, K., Porebska, A.: The effectiveness of different Pimaricin (Natamycin) preparations in the local treatment of mycotic infections. Mykosen 19 (7), 214–246 (1975)Google Scholar
  60. 26.
    Schwerwitz, Ch., Meinhof, W.: Antimykotika für die externe Behandlung von Dermatomykosen, Hautarzt 25, 463–470 (1974)Google Scholar
  61. 27.
    Schulz, K.H.: Allergie und Mykosen. In: Mykologische Fortbildung (Hrsg. E. Heinke, K.F. Schaller ). München: Schwarzeck-Verlag 1974Google Scholar
  62. 28.
    Suringa, D.W.R.: Treatment of superficial onychomycosis with topically applied glutaraldehyde. A preliminary study. Arch.Derm. (Chic.) 102, 163 (1970)CrossRefGoogle Scholar
  63. 29.
    Vanderdonckt, J., Lauwers, W., Bockaert, J.: Miconazole alcoholic solution in the treatment of mycotic nail infections. Mykosen 19 (7), 251–256 (1976)PubMedCrossRefGoogle Scholar
  64. 30.
    Vilensky, M.M.: Removal of nail plates in onychomycoses by drill. Vestn.Derm.Vener. (Mosk.) 45, 89 (1971)Google Scholar
  65. Bartmann, K., Plempel, M.: Neue Testmethoden in der Mykologie. Munch. med. Wschr. 118 Suppl. 1, 6–11 (1976)Google Scholar
  66. Hantschke, D.: Sensitivity in vitro Tests with Antimycetic Imidazole Derivatives and Evaluation of Results. International Symposium of Medical Mycology. Flims, Switzerland, January 24–26, 1977Google Scholar
  67. Hantschke, D., Wente, W., Gronemann, A.: Paronychie durch Aspergillus flavus Link. Mykosen 20, 122–126 (1977)PubMedCrossRefGoogle Scholar
  68. Notowicz, A.: Therapeutic failure of Miconazole in the treatment of Torulopsis glabrata infection in the vagina. Mykosen 18, 285–287 (1975)PubMedCrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1977

Authors and Affiliations

  • H. Götz
    • 1
  • H. Hauck
    • 2
  • W. Meinhof
    • 3
  • Luise Krempl-Lamprecht
    • 4
  • H. Rieth
    • 5
  • Hanne-Lene Müller
    • 6
  • O. Male
    • 7
  • S.-A. Qadripur
    • 8
  • D. Hantschke
    • 9
  1. 1.Dermatologische Univ.-KlinikEssenDeutschland
  2. 2.Mykolog. LaboratoriumUniv.-HautklinikFrankfurt a.M.Deutschland
  3. 3.Abt. DermatologieKlinikum der RWTH AachenAachenDeutschland
  4. 4.Dermatologische Klinik u. Poliklinik der TUMünchen 40Deutschland
  5. 5.Univ.-HautklinikHamburg 20Deutschland
  6. 6.Hoffmann-La-RocheBaselSchweiz
  7. 7.I. Univ.-HautklinikWienÖsterreich
  8. 8.Univ.-HautklinikGöttingenDeutschland
  9. 9.Mykolog. Abt. der Dermatolog. KlinikEssenDeutschland

Personalised recommendations