Advertisement

Grundsätzlicher Aufbau der Wicklungen

  • F. Heiles

Zusammenfassung

Die Wicklungen der Wechselstrommaschinen sind als verteilte Wicklungen ausgebildet, die in Nuten eines Blechpakets liegen, und bestehen aus einer mehr oder weniger großen Zahl von Spulen (Abb. 23). Die Teile einer Spule, die innerhalb einer Nut liegen, heißen die andern Teile, die die Spulenseiten miteinander verbinden, nennt man Stirnverbindungen,Querverbindungen oder Wicklungsköpfe. Die Mittellinie einer Spule (parallel zu den Spulenseiten) bildet die Spulenachse.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1953

Authors and Affiliations

  • F. Heiles
    • 1
  1. 1.AachenDeutschland

Personalised recommendations