Advertisement

Jahresabschlußplanung mit Hilfe quantitativer Methoden

  • Carl-Christian Freidank
Part of the Beiträge zur Unternehmensplanung book series (UNTERNEHMEN)

Zusammenfassung

Anfang der 90er Jahre wurden vom Verfasser computergestützte Modelle vorgelegt, die auf die Planung eines optimalen handels- und/oder steuerrechtlichen Jahresabschlusses ausgerichtet sind (vgl Freidank 1990a; Freidank 1992, S. 159–183). Es hat sich gezeigt, daß die Konzepte sowohl im Rahmen der Rechnungslegungspolitik als auch für Zwecke der Finanz- und Bilanzplanung (Reichmann 1995, S. 185–203) erfolgreich eingesetzt werden können. Diese Basismodelle, die zwischenzeitlich in einigen wichtigen Bereichen weiterentwickelt wurden, stellen mithin neuere Instrumente der Unternehmensplanung dar. Im folgenden werden zunächst Aufbau und Einsatz der Kernmodelle in modifizierter und aktualisierter Form auf der Grundlage des augenblicklich gültigen Handels- und Steuerrechts beispielhaft verdeutlicht. Die Konzepte sind aus Vereinfachungsgründen auf die Gestaltung der Einheitsbilanz von Kapitalgesellschaften ausgerichtet, dürften aber ohne Schwierigkeiten auch auf andere Unternehmensformen übertragbar sein. Abschließend erfolgt eine Darstellung von Modellerweiterungen, die teilweise bereits realisiert wurden bzw. an denen gegenwärtig noch gearbeitet wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Baetge, J./ Jerschensky, A. (1996): Beurteilung der wirtschaftlichen Lage von Unternehmen mit Hilfe moderner Verfahren der Jahresabschlußanalyse, in: Der Betrieb (DB), 49. Jg., 1996, S. 1581–1591.Google Scholar
  2. Bäuerle, P. (1989): Zur Problematik der Konstruktion praktikabler Entscheidungsmodelle, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft (ZfB), 59. Jg., 1989, S. 175–181.Google Scholar
  3. Burger, AV Schellberg, B. (1994): Rating von Unternehmen mit neuronalen Netzen, in: Betriebs-Berater (BB), 49. Jg., 1994, S. 869–872.Google Scholar
  4. Coenenberg, A.G. (1997): Jahresabschluß und Jahresabschlußanalyse. Grundfragen der Bilanzierung nach betriebswirtschaftlichen, handelsrechtlichen, steuerrechtlichen und internationalen Grundsätzen, 16. Aufl., Landsberg a.L. 1997.Google Scholar
  5. Coenenberg, A.G./ Schmidt, F./ Werhand, M. (1983): Bilanzpolitische Entscheidungen und Entscheidungswirkungen in manager-und eigentümerkontrollierten Unternehmen, in: Betriebswirtschaftliche Forschung und Praxis (BFuP), 35. Jg., 1983, S. 322–333.Google Scholar
  6. Eigenstetter, H. (1997): Entscheidungsmodelle für eine anteilseignerorientierte Steuerpolitik. Zugleich ein Beitrag zur Wahl der Mitunternehmer-GmbH als Gestaltungsinstrument, Frankfurt a. M. 1997.Google Scholar
  7. Fischer, A./ Haller, A. (1993): Bilanzpolitik zum Zwecke der Gewinnglättung, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft (ZfB), 63. Jg., 1993, S. 35–59.Google Scholar
  8. Freidank, C.-Chr. (1990a): Entscheidungsmodelle der Rechnungslegungspolitik. Computergestützte Lösungsvorschläge für Kapitalgesellschaften vor dem Hintergrund des Bilanzrichtliniengesetzes, Stuttgart 1990.Google Scholar
  9. Freidank, C.-Chr. (1990b): Einsatzmöglichkeiten simultaner Gleichungssysteme im Bereich der computergestützten Rechnungslegungspolitik, in: Zeitschrift für Betriebswirtschaft (ZfB), 60. Jg., 1990, S. 261–279.Google Scholar
  10. Freidank, C.-Chr. (1992): Modell zur PC-gestützten Optimierung des Jahresabschlusses, in: Controllingsysteme für ein PC-gestütztes Erfolgs-und Finanzmanagement, hrsg. von L. Lachnit, München 1992, S. 159–183.Google Scholar
  11. Freidank, C.-Chr. (1993): Anforderungen an bilanzpolitische Expertensysteme als Instrumente der Unternehmensführung, in: Die Wirtschaftsprüfung (WPg), 46. Jg., 1993, S. 312–323.Google Scholar
  12. Gibson, C. (1983): Financial Ratios as Perceived by Commercial Loan Officers, in: Akron Business and Economic Review, Summer 1983, o. Jg., S. 23-27.Google Scholar
  13. Heinhold, M. (1985): Neuere Methoden der Steuerplanung im Unternehmen, in: Datenverarbeitung, Steuer, Wirtschaft, Recht (DSWR), Sonderheft 1985, o. Jg., S. 47-58.Google Scholar
  14. Heinhold, M. (1989): Simultane Unternehmensplanungsmodelle — ein Irrweg?, in: Die Betriebswirtschaft (DBW), 49. Jg., 1989, S. 689–708.Google Scholar
  15. Johänntgen-Holthoff, M. (1985): Entscheidungsmodell der Jahresabschlußgestaltung für Publikumsaktiengesellschaften, Diss., Köln 1985.Google Scholar
  16. Krauß, S.O. (1987): Integrierte Handels-und Steuerbilanzpolitik. Ein computergestütztes Mehrperioden-Entscheidungsmodell bei mehrfacher Zielsetzung, Diss., Kiel 1987.Google Scholar
  17. Krog, M. (1997): Rechnungslegungspolitik im internationalen Vergleich. Eine modellorientierte Analyse, Landsberg a.L. 1997.Google Scholar
  18. Küting, K. (1996): Das Spannungsverhältnis zwischen Bilanzpolitik und Bilanzanalyse, in: Deutsches Steuerrecht (DStR), 34. Jg., 1996, S. 934–944.Google Scholar
  19. Linnhoff, U./ Pellens, B. (1994): Kreditwürdigkeitsprüfung mit den neuen Jahresabschlußkennzah-len des Bundesaufsichtsamtes für das Versicherungswesen (BAV), in: Der Betrieb (DB), 47. Jg., 1994, S. 589–594.Google Scholar
  20. Müller-Merbach, H. (1973): Operation Research, 3. Aufl., München 1973.Google Scholar
  21. Münstermann, H. (1970): Bilanzpolitik mit Hilfe der mathematischen Programmierung, in: Dienstleistungen in Theorie und Praxis, Festschrift zum 60. Geburtstag von O. Hintner, hrsg. von H. Linhardt/P. Penzkofer/P. Scherpf, Stuttgart 1970, S. 256-290.Google Scholar
  22. Reichmann, T.: Controlling mit Kennzahlen und Managementberichten, 4. Aufl., München 1995.Google Scholar
  23. Rückle, D.: Normative Theorie der Steuerbilanzpolitik, Wien 1983.Google Scholar
  24. Schweitzer, M. (1972): Struktur und Funktion der Bilanz. Grundfragen der betriebswirtschaftlichen Bilanz in methodologischer und entscheidungstheoretischer Sicht, Berlin 1972.Google Scholar
  25. Seelbach, H./Fischer, K. (1997): Planungsmodelle für den Jahresabschluß, Arbeitspapier Nr. 35 des Instituts für Logistik und Transport der Universität Hamburg, Hamburg 1997.Google Scholar
  26. Wagner, F.W./Dirrigl, H. (1980): Die Steuerplanung der Unternehmung, Stuttgart/New York 1980.Google Scholar
  27. Wöhe, G. (1992): Bilanzierung und Bilanzpolitik. Betriebswirtschaftlich — Handelsrechtlich — Steuerrechtlich, 8. Aufl., München 1992.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1998

Authors and Affiliations

  • Carl-Christian Freidank
    • 1
  1. 1.Institut für Wirtschaftsprüfung und Steuerwesen Lehrstuhl für Revisions- und TreuhandwesenUniversität HamburgHamburgDeutschland

Personalised recommendations