Advertisement

Teeanalyse pp 14-33 | Cite as

Kräuterdrogen

  • Ludwig Hörhammer

Zusammenfassung

Da bei einer Krautdroge in einer Teemischung alle Teile einer Pflanze, wie Blätter, Stengel, Blüten, Früchte und Samen in geschnittenem Zustand vorliegen können, liegt es nahe, das auffälligste Merkmal eines dieser Bestandteile für die Analyse in Betracht zu ziehen. Erfahrungsgemäß wird jedoch bei diesem Vorgehen die Zugehörigkeit der übrigen, weniger charakteristischen, mengenmäßig aber vielfach überwiegenden Bestandteile zu derselben Droge meist nicht erkannt. Die Identifizierung dieser Restbestandteile einer Krautdroge kann erhebliche Schwierigkeiten bereiten oder zu Irrtümern führen. Da bei fast allen Kräuterdrogen in der Konzisform die Blattstückchen mengenmäßig die Hauptbestandteile darstellen, erfolgte, genau wie bei den Blattdrogen, die bildliche Wiedergabe auf den Tafeln nach den charakteristischen Kennzeichen der Blattfragmente. Die Merkmale der übrigen Bestandteile wurden jeweils zur Unterstützung der Identifizierung herangezogen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1970

Authors and Affiliations

  • Ludwig Hörhammer
    • 1
  1. 1.Universität MünchenDeutschland

Personalised recommendations