Advertisement

Neue Technologietrends als Herausforderung für die Beschäftigungs- und Standortpolitik

  • Hariolf Grupp
Conference paper
Part of the Wirtschaftswissenschaftliche Beiträge book series (WIRTSCH.BEITR., volume 172)

Zusammenfassung

Was haben Technologie- und Beschäftigungstrends mit Gründungen, Mittelstand und Wagniskapital zu tun? Das Fraunhofer-Institut für Systemtechnik und Innovationsforschung (ISI) hat zahlreiche Publikationen vorgelegt, die sich mit letzteren Themen beschäftigen und z.B. auch das Beteiligungskapital-Programm des Bundesforschungsministeriums (BMBF) in Ost- und Westdeutschland begleitet (z.B. KOSCHATZKY, 1996; KULICKE/WUPPERFELD, 1996). Dieses Kapitel wendet sich hingegen den Technologie- und Beschäftigungstrends zu. Warum? Ist es denn nicht gleichgültig, in welche Technologie das Kapital fließen soll, Hauptsache die Technologie ist neu und das Unternehmen klein oder jung? Auf den nächsten Seiten wird versucht, eine Antwort zu begründen1. Sie lautet: Nein, es ist nicht gleich.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. BEISE, M. und LICHT, G. (1995), Innovationsverhalten der deutschen Wirtschaft, Gemeinschaftsgutachten zur “erweiterten Berichterstattung zur technologischen Leistungsfähigkeit Deutschlands” im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Technologie (BMBF), Mannheim: ZEW.Google Scholar
  2. BUNDESMINISTERIUM FÜR FORSCHUNG UND TECHNOLOGIE (BMFT), (Hrsg., 1993 ), Deutscher Delphi-Bericht zur Entwicklung von Wissenschaft und Technik, Selbstverlag: Bonn.Google Scholar
  3. CUHLS, K. und KUWAHARA, T. (1994), Outlook for Japanese and German Future Technology, Heidelberg: Physica-Verlag.CrossRefGoogle Scholar
  4. DEUTSCHES PATENTAMT (1995), Blatt für Patent-, Muster-und Zeichenwesen, Statistiken, 97 (3), 82–115.Google Scholar
  5. GEHRKE, B.; GRUPP, H.; LEGLER, H.; MONT, G.; SCHASSE, G. und SCHMOCH, U. (1994), Innovationspotential und Hochtechnologie, Heidelberg: Physica-Verlag, zweite, wesentlich erweiterte und aktualisierte Auflage.CrossRefGoogle Scholar
  6. GIBBONS, M.; LIMOGES, C.; NOWOTNY, H.; SCHWARTZMAN, S.; SCOTT, P. und TROW, M. (1994), The New Production of Knowledge, London: Sage Publications.Google Scholar
  7. GRENZMANN, CH. und MÜLLER, M. (Hrsg., 1994 ), Wissenschafts-und Technologieindikatoren, Technologische Innovationen, SV-Gemeinnützige Gesellschaft für Wissenschaftsstatistik, Materialien zur Wissenschaftsstatistik, Heft 8, Essen.Google Scholar
  8. GRUPP, H. (1990), The Concept of Entropy in Scientometrics and Innovation Research, Scientometrics 18, 219–239.CrossRefGoogle Scholar
  9. GRUPP, H. (1994), Innovationsaktivitäten in strategischen Sektoren: Meßmethoden und empirische Befunde fur ausgewählte Technologiegebiete, in Grenzmann, Müller, 71–96.Google Scholar
  10. GRUPP, H. (1996), Vorausschau und Bewertung der technischen Entwicklung, in: PLESCHAK, F. und SABISCH, H. (Hrsg.), Innovationsmanagement, Stuttgart: Schäffer-Poeschel Verlag, 132–146.Google Scholar
  11. GRUPP, H. (1996a), Spillover Effects and the Science Base of Innovation Reconsidered: An Empirical Macro-Economic Approach, in: Journal of Evolutionary Economics, 6, 175–197.Google Scholar
  12. GRUPP, H. (1996b), Strukturwandel in der Beschäftigung durch Wissenschaft, Technik und Innovationen, Beiträge zur Arbeitsmarkt-und Berufsforschung, 201, 233–268.Google Scholar
  13. GRUPP, H. (Hrsg., 1995 ), Technologie am Beginn des 21. Jahrhunderts, Heidelberg: Physica-Verlag, zweite unveränderte Auflage.Google Scholar
  14. GRUPP, H. und SCHMOCH, U. (1992), Wissenschaftsbindung der Technik, Heidelberg: Physica-Verlag.Google Scholar
  15. HARHOFF, D. und KÖNIG, H. (1993), Neuere Ansätze der Industrieökonomik–Konsequenzen für eine Industrie-und Technologiepolitik, in Meyer-Krahmer ( 1993 ), 47–67.Google Scholar
  16. KOSCHATZKY, K. (Hrsg., 1996 ), Technologieunternehmen im Innovationspro- zeß: Management, Finanzierung und regionale Netzwerke, Heidelberg: Physica.Google Scholar
  17. KROMPHARDT, J. und TESCHNER, M. (1986), Neuere Entwicklung der Innovationstheorie, Vierteljahreshefte zur Wirtschaftsforschung, ohne Bandnr., 235–248.Google Scholar
  18. KULICKE, M. und WUPPERFELD, U. (1996), Beteiligungskapital für junge Technologieunternehmen (BJTU). Ergebnisse eines Modellversuchs, Heidelberg: Physica.Google Scholar
  19. MEYER-KRAHMER, F. (Hrsg., 1993 ), Innovationsökonomie und Technologiepolitik, Heidelberg: Physica-Verlag.Google Scholar
  20. MONT, G. (1996), Dynamik von Innovation und Außenhandel, Entwicklung technischer und wirtschaftlicher Spezialisierungsmuster, Heidelberg: PhysicaVerlag.Google Scholar
  21. PIANTA, M.; EVANGELISTA, R. und PERANI, G. (1995), The Dynamics of Innovation and Employment: An International Comparison, Seminaire d’experts sur la technologie, la productivité et l’emploi: Analyses macro-economiques et sectorielles, Paris: OECD.Google Scholar
  22. PLESCHAK, F. und SABISCH, H. (Hrsg., 1996 ), Innovationsmanagement, Stuttgart: Schäffer-Poeschel Verlag.Google Scholar
  23. SCHMOCH, U.; GRUPP, H.; MANNSBART, W. und SCHWITALLA, B. (1988), Technikprognosen mit Patentindikatoren, Köln: Verlag TÜV Rheinland.Google Scholar
  24. VEREIN DEUTSCHER INGENIEURE (1991), Technikbewertung - Begriffe und Grundlagen, Erläuterungen und Hinweise zur VDI-Richtlinie 3780, VDI-Report 15, Düsseldorf.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1999

Authors and Affiliations

  • Hariolf Grupp

There are no affiliations available

Personalised recommendations