Strömungstechnische Messungen

  • Bruno Eck

Zusammenfassung

Als selbständiges Meßgerät spielt außer dem einfachen U-Rohr das Mikromanometer eine große Rolle. Indem man einen Schenkel des U-Rohres als Flasche ausbildet, vermeidet man das Ablesen an zwei Stellen. Ist die Querschnittfläche der Flasche F und die des Meßrohres f, so wird bei einer Anzeige h im Meßrohr der Wasserspiegel in der Flasche um sinken.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Ackeret: Das Institut für Aerodynamik an der ETH Zürich. Im Sonderdruck der Schweiz. Bauzeitung „Das Maschinenlaboratorium der Eidgen. Techn. Hochschule Zürich“.Google Scholar
  2. 1.
    Reichardt, H.: Druckmesser für sehr kleine Druckunterschiede. Z. VDI., 1935, H. 50.Google Scholar
  3. 2.
    Wuest, W.: Neuere Bauarten von Kolbendurchmessern. Z. VDI, 1950, S. 815.Google Scholar
  4. 1.
    Barker: Proc. Roy. Soc. A. Vol. 101 (1922).Google Scholar
  5. 2.
    Förthmann: Über turbulente Strahlausbreitung. Ing.-Arch., 1934, S. 42.Google Scholar
  6. 1.
    Edler V. Bohl: Das Verhalten paralleler Strahlen. Ing.-Arch., 1940, S. 295. Eck, Stömungslehre, 7. Aufl.Google Scholar
  7. 1.
    Fuhrmann: Diss. Göttingen, 1912.Google Scholar
  8. 2.
    Hermann: Diss. Leipzig, 1930.Google Scholar
  9. 3.
    Potlzin: Zur Messung des statischen Druckes an rauhen Wänden. Ing.Arch., 1939, S. 326.Google Scholar
  10. 1.
    Aichelen: Der geometrische Ort für die mittlere Geschwindigkeit bei turbulenter Strömung in glatten und rauhen Rohren. Z. Naturforsch. 2 (1947)Google Scholar
  11. 1.
    Nickel, E.: Messung von Druck, Geschwindigkeit, Dichte und Drehzahl durch eine mechanisch erzeugte Fliehkraft. ATM V, 12 (1951) 1343.Google Scholar
  12. 1.
    Strauss: Eine Kugelsonde mit kleinem Durchmesser für Druck-und Geschwindigkeitsmessung. Z. VDI, 1938, S. 52.Google Scholar
  13. 2.
    Hegge Zijnen, B.G. Van Der: Improved Instrument for the Simultaneous Determination of the Fluids. Proc. Acad. Amsterd. 32 (1932) Nr. 5. Für eingehendere Ausführungen sei verwiesen auf F. Busmann: Strömungsmessungen bei eben und räumlich bekrümmten Strombahnen. Arch. techn. Messen, V; 116–1; 1933.Google Scholar
  14. 1.
    ATM V 116–2 (Okt. 1950) 0. CONRAD.Google Scholar
  15. 1.
    siehe auch VDI-Berichte Nr. 86 (1964).Google Scholar
  16. 1.
    Koennecke: Neue Düsenformen für die DurchfluBmessung bei kleinen und mittleren REYNoLnsschen Zahlen. Arch. techn. Messen, V; 1242–2.Google Scholar
  17. 2.
    Witte, R.: Die DurchfluBmessung zäher Flüssigkeiten nach dem Wirkdruckverfahren. Z. VDI, 1943, S. 289.Google Scholar
  18. 1.
    Henning, Fr.: Über Druckverlust von Normblenden. Meßtechn., 1953, S. 173.Google Scholar
  19. 2.
    Henning, Fr.: Untersuchung des Druckverlaufs an Meßdrosseln in einem Rohr von 1000 mm 0. BWK, 1956, S. 42.Google Scholar
  20. 1.
    Stach: Die Beiwerte von Normdüsen und Normblenden im Einlauf und Auslauf. Z. VDI, 1934, S. 187.Google Scholar
  21. 2.
    Witte, R.: Neue Arbeiten zur DurchfluBmessung. Z. VDI, 1951, S. 378Google Scholar
  22. 3.
    Henning, Fr., u. H. Lugt: Neue Versuche mit Segmentblenden und Normblenden. Z. VDI, 1958, S. 219.Google Scholar
  23. 1.
    Ruppel: Drosselgeräte als Meßdruckgeber. Arch. techn. Messen V; 1241–1. Eck, Strömungslehre, 7. Aufl.Google Scholar
  24. 1.
    Hodgson, T. L.: Bericht an die Weltkonferenz. Tokio 1929, paper 599. —Ruppet: Durchflußmessung bei pulsierender Strömung. Arch. techn. Messen V; 1240–4.Google Scholar
  25. 1.
    Weitere neue Konstruktionen von Staubmeßsonden finden sich bei P. Noas: McBverfahren und Meßgeräte zur Staubgehaltsbestimmung in strömenden Gasen. BWK, 1952, S. 227.Google Scholar
  26. 2.
    Barth, W.: Versuche zur Bestimmung der Feinheit und des Widerstandes schwebender staubförmiger Körper. Ing.-Arch., 1948, S. 147.Google Scholar
  27. 1.
    Koch-Carstangen: Von der Bewegung des Wassers und den dabei auftretenden Kräften, Berlin 1926.Google Scholar
  28. 2.
    Keutner: Bautechn., 1929, S. 575.Google Scholar
  29. 1.
    Hansen, M.: Über das Ausflußproblem. VDI-Forsch.-Heft 428, 1950.Google Scholar
  30. 2.
    Der a-Wert der kreisrunden Öffnung ist potentialtheoretisch erfaßbar. Die frühere Berechnung nach Trefftz, dem nur eine Genauigkeit bis auf 1,6 vH gelang, wurde neuerdings von Hansen genauer zu 0,606 ± 0,001 ermittelt.Google Scholar
  31. 1.
    Wichtig ist eine gute Belüftung der unteren Strahlseite.Google Scholar
  32. 2.
    Rehbock: Wassermessung mit scharfkantigen Überfallwehren. Z. VDI, 1929, S. 817–823.Google Scholar
  33. 3.
    Engel, F.V.A., u. W. Staxesby: Proc. Inst. civ. Engrs. Bd. 9 (1958) S. 165 bis 179 u. Bd. 10 (1958) S. 580–590; ferner Water and Water Engg. Bd. 62 (1958) S. 142–146; 190–197; 238–243; 291–295 u. 338–343.Google Scholar
  34. 1.
    Ruppel: Durchflußmessung mit Schwimmer-Messern. Arch. techn. Messen V; 1247–1.Google Scholar
  35. 1.
    Wille, R.: Strömungstechnische Aufgaben im Lichte der Meßtechnik. VDI-Z. 98 (1958) Nr. 14.Google Scholar
  36. 2.
    Durchflußmessung, VDI-Bericht Nr. 86 (1964), Düsseldorf: VDI-Verlag.Google Scholar
  37. 1.
    Burgers: Hitzdrahtmessungen. Handb. d. Experimentalphysik, Bd. IV, S. 637–670, 1931.Google Scholar
  38. 1.
    Wehrmann, O.: Methoden und Anwendungen der Hitzdraht-Meßtechnik für Strömungsvorgänge. Konstruktion, 1958, S. 399–307.Google Scholar
  39. 2.
    Hönmann, W.: Hitzdrahtmeßtechnik bei Strömungsmachinen. BWK, 1962, S. 429.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1966

Authors and Affiliations

  • Bruno Eck

There are no affiliations available

Personalised recommendations