Advertisement

Mischung

  • R. Cantz
  • R. Olschewski
  • E. Willwacher

Zusammenfassung

In den meisten heute verwendeten Empfängern wird das Prinzip der Mischung (auch Frequenzwandlung, Frequenzumsetzung oder Transponierung genannt) verwendet, d. h. es wird durch Überlagern der Empfangsfrequenz mit einer Hilfsfrequenz (Überlagerer- oder Oszillatorfrequenz) eine neue Trägerfrequenz, die „Zwischenfrequenz“, gebildet, welche anschließend weiter verstärkt wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur zum Hauptabschnitt Q

  1. [1]
    Philips Bücherreihe über Elektronenröhren, Bd. 4, Eindhoven 1949.Google Scholar
  2. [1a]
    Desgl, Bd. 2E, S. 240–265.Google Scholar
  3. [1b]
    Desgl., Bd. 211, S. 281–290.Google Scholar
  4. [3]
    H. Rothe u. W. Kleen: Elektronenröhren als Anfangsstufenverstärker, 2. Aufl., Akademische Verlagsgesellschaft 1948, S. 299–305.Google Scholar
  5. [4]
    Arch. techn. Messen Z 50–1, Z 52–7, Z 52–8, Z 53–1 Z 53–2.Google Scholar
  6. [5]
    R. Cantz u. A. Nowak: Die Telefunken-röhre im UKW-Empfänger, Teil I I, 1952.Google Scholar
  7. [5a]
    Desgl., S. 46ff.Google Scholar
  8. [5b]
    Desgl., S. 41.Google Scholar
  9. [5c]
    Desgl., S. 37.Google Scholar
  10. [5d]
    Desgl., S. 75ff.Google Scholar
  11. [5e]
    Desgl., S. 82ff.Google Scholar
  12. [5f]
    Desgl., S. 36ff.Google Scholar
  13. [7]
    USPat. 2088203 = DRP. 755816, Mai 1932. Erf. C. W. Hansell (RCA).Google Scholar
  14. [8]
    C. L. Lyons: Wireless Wld. 32 (1933) S. 347–348.Google Scholar
  15. [l0]
    Philips Mh. Nr. 13 (1934) u. Nr. 17 (1934).Google Scholar
  16. [11]
    W. Schottky: Ann. Phys. 32 (1938) S. 195–204. Google Scholar
  17. [12]
    K. Steimel: Telefunkenröhre 1 (1934–1935) H. 2, S. 45–57, u. H. 3, S. 85–94.Google Scholar
  18. [13]
    O. Tüxen: Telefunkenröhre 4 (1938) H. 14 S. 254–263.Google Scholar
  19. [14]
    K. Wilhelm: Telefunkenröhre 2 (1936) H. 6, S. 58–70.Google Scholar
  20. [17]
    A. van der Ziel: J. appl. Phys. 19 (1948).Google Scholar
  21. [18]
    H. Rothe u. W. Kleen: a.a.O., 5. 206–210.Google Scholar
  22. [19]
    R. Cantz: Das Rauschen gittergesteuerter Mischröhren. Telefunkenröhre 33a, (1960) S. 43–84.Google Scholar
  23. [20]
    E. Willwacher: FemmeldetechnischeZtschr., Jg. 7, H. 11 (Nov. 1954).Google Scholar
  24. [21]
    H. Behling, G. Brühl u. E. Willwacher: Telefunkenztg. 26 (1953) H. 98.Google Scholar
  25. [22]
    W. Moort gat-Pick: Arch. elektr. Übertrag. 13 (1959) S. 33–48 u. 82–89.Google Scholar
  26. [23]
    L. J. Giacoletto: RCA-Rev. 15 (1954) S. 506–562.Google Scholar
  27. [24]
    H. Beneking: Arch. elektr. Übertrag. 13 (1959) S. 313–319.Google Scholar
  28. [25]
    R. Olschewski: Telefunken-Röhrenmitteilungen für die Industrie 570 723 (1957).Google Scholar
  29. [26]
    R. Olschewski: Telefunken-Röhrenmitteilungen für die Industrie 580 339 (1958).Google Scholar
  30. [27]
    W. Minner: Telefunken-Röhrenmitteilungen für die Industrie 580 335 (1958).Google Scholar
  31. [28]
    R. Cantz u. A. Nowak: Die Telefunkenröhre im UKW-Empfänger, Teil I I, (1952).Google Scholar
  32. [29]
    K. Kröner: Funkschau 1959 H. 22, S. 537–539.Google Scholar
  33. [30]
    G. Schaff stein: Funk-Technik 1960, H. 9, S. 288–290.Google Scholar
  34. [31]
    H. Hein u. U. Allersmeier: Funk-Technik 1960, H. 9, S. 337–338.Google Scholar
  35. [32]
    H. Ocker: Funkschau 1961, H. 8, S. 375–377.Google Scholar
  36. [33]
    J. S. Vogel u. M. J. O. Strutt: Archiv elektr. Übertragung 14 (1960), S. 435–440. Google Scholar
  37. [34]
    G. Rusche, K. Wagner u. F. Weitzsch: Flächentransistoren, Eigenschaften und Schaltungstechnik. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1961.CrossRefGoogle Scholar
  38. [35]
    H. Schoen u. F. W eitzsch: Zur additiven Mischung mit Transistoren. ValvoBerichte Bd. VIII, H. 1 (1962) S. 1–38.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1968

Authors and Affiliations

  • R. Cantz
  • R. Olschewski
  • E. Willwacher

There are no affiliations available

Personalised recommendations