Advertisement

Demenzen

  • Hans-Christoph Diener
  • Volker Limmroth

Zusammenfassung

Demenzen sind erworbene, organisch bedingte, in der Regel chronisch-progrediente Beeinträchtigungen der intellektuellen Leistungsfähigkeit. Dementielle Symptome können aufgrund unterschiedlicher morphologischer Veränderungen entstehen. Da die Ätiologie häufig ungeklärt ist und klinisch verschiedenste neuropsychologische Störungen vorherrschen können, ist eine befriedigende Einteilung der Demenzen schwierig. In den zurzeit allgemein akzeptierten DSM-IV- und ICD-10-Klassifikationen werden die Demenzen nach ätiologischen Gesichtspunkten eingeteilt:
  • Primär degenerative Demenzen (Alzheimer-Erkrankung, Morbus Pick),

  • vaskuläre Demenzen (Morbus Binswanger),

  • Demenzen als Syndrom anderer Systemdegenerationen (Morbus Parkinson, Chorea Huntington, Hallervorden-Spatz-Syndrom, spino-cerebelläre Degenerationen),

  • Demenzen als sekundäre Folge anderer Erkrankungen (Tabelle 5.1).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2002

Authors and Affiliations

  • Hans-Christoph Diener
    • 1
  • Volker Limmroth
    • 1
  1. 1.Neurologische UniversitätsklinikUniversitätsklinikum EssenEssenDeutschland

Personalised recommendations