Advertisement

Information und Kommunikation in dezentralen Strukturen

  • Rolf Hichert
  • Alexander Roos
  • Jürgen Ziegler
  • Ralf Reichwald
  • Kathrin Möslein
  • Helmut Meitner
  • Franz Schweiggert
  • Jörg Eberspächer

Zusammenfassung

Zukünftig werden Unternehmenserfolge stärker als bisher von leistungsfähigen Führungsoder Management-Informationssystemen abhängen, die einen strategischen Wettbewerbsvorteil durch Schnelligkeit, Einheitlichkeit, Vollständigkeit und Übersichtlichkeit der angebotenen komplexen Analysen bieten. Sie sind eine entscheidende Voraussetzung für das schnelle Bewältigen der sich immer rascher ändernden Umgebungseinflüsse unter Berücksichtigung sich permanent wandelnden Zielvorstellungen. Systemtechnisch sind heute die Voraussetzungen gegeben, mit überschaubarem Aufwand leistungsfähige Führungsinformationssysteme zu entwickeln. Standardsoftware für strukturierte Datenzugriffe auf Basissysteme im Rechnungswesen, systematische Informationsaufbereitung durch rechnergestützte analytische Techniken und visuelle Kommunikation der Ergebnisse sind in neueren Software-Systemen verfügbar. Nach der erfolgreichen DV-Einführung auf allen ausführenden Ebenen, von der Werkstatt bis zum Büro, ist jetzt der Weg frei für die fruchtbare DV-Nutzung für Führungskräfte. Die Arbeit mit einem tragbaren PC, Planungssitzungen mit Online-Präsentationen und geeignete Bürokommunikationssysteme haben bereits heute den Arbeitsstil und die -inhalte vieler Führungskräfte nachhaltig verändert. Dies ist häufig mit der Hoffnung verbunden, daß die Beschäftigung mit derartigen Medien eine Entlastung von Routinetätigkeiten und die Freisetzung kreativer Energien ermöglicht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Dworatschek, S. : Management-Informationssysteme. Berlin: De Gruyter 1971Google Scholar
  2. 2.
    Elm, W.: Das Management-Informationssystem als Mittel der Unternehmensführung. Berlin: De Gruyter 1972Google Scholar
  3. 3.
    Meyersiek, D.: Informationssysteme für Krisenzeiten. Führungsinstrumente für Wirtschaftszweige im Umbruch. In: Hichert, R.; Moritz, M.: Management-Informationssysteme. Praktische Anwendungen. Berlin: Springer 1995Google Scholar
  4. 4.
    Stoehr, A. A.: MIS in der Unternehmung. Zukunftsvision oder wirksames Instrument? In: Grochla, E.; Szyperski (Hrsg.): Management-Informationssysteme. Wiesbaden: Gabler 1971Google Scholar
  5. 5.
    Hichert, R.: EIS-Diskussion zu techniklastig — es geht um operative Potentiale. In: Computerwoche 21 (1994) Nr. 10Google Scholar
  6. 6.
    Wirtz, K.: Lexikon der Wirtschaftsinformatik. Hrsg. Mertens, P. Berlin: Springer 1990Google Scholar
  7. 7.
    Benutzerhandbuch MIK-EIS. Konstanz: MIK — Gesellschaft für Management und Informatik, 1994Google Scholar
  8. 8.
    Bullinger, H.-J. (Hrsg.); Koll, P.; Niemeier, J.: Führungsinformationssysteme (FIS). Ergebnisse einer Anwender- und Marktstudie. Baden Baden: FBO-Verlag 1993Google Scholar
  9. 9.
    Pendse, N.; Creeth, R.: The OLAP Report. Succeeding with On-line Analytical Processing. London: Business Intelligence Ltd 1995Google Scholar
  10. 10.
    Nagel, N.: Nutzen der Informationsverarbeitung. München: Oldenbourg 1988Google Scholar
  11. 11.
    Franke, G.: Zur Wirtschaftlichkeit von Management-Informationssystemen. In: Hichert R.; Moritz, M.: Management-Informationssysteme. Praktische Anwendungen. Berlin: Springer 1995Google Scholar
  12. 1.
    Greif, I. (Ed.): Computer-supported cooperative work: A book of readings. San Mateo, Cal.: Morgan Kaufmann 1988Google Scholar
  13. 2.
    Hasenkamp, U.; Syring, M.: CSCW (Computer Supported Cooperative Work) in Organisationen — Grundlagen und Probleme. In Hasenkamp, U.; Kirn, S. ; Syring, M. (Hrsg.): CSCW — Computer Supported Cooperative Work. Addison-Wesley, Bonn, Paris, Reading (Mass) 1994Google Scholar
  14. 3.
    Dyson, E.: Why groupware is gaining ground. Datamation March (1) 1990, 52–56Google Scholar
  15. 4.
    Lent, A.E; McGee, M.K.: The many faces of groupware. Information WEEK, No. 454, 6 Dec. 93 (1993), 57Google Scholar
  16. 5.
    Wagner, M.: Ein technischer Vergleich der wichtigsten Groupware-Systeme. Computerwoche 11 (1995), 19–20Google Scholar
  17. 6.
    Berners-Lee, T.; Cailliau, R.; Luotonen, A.; Nielsen, H.F.; Secret, A.: The World-Wide Web. Communications of the ACM, Vol. 37, No. 8 (Aug. 1994) 1994Google Scholar
  18. 7.
    Gruhn, V.: Entwicklung von Informationssystemen in der LION-Entwicklungsumgebung. In: Scheschonk, G.; Reisig, W. (Hrsg.): Petri-Netze im Einsatz für Entwurf und Entwicklung von Informationssystemen. Berlin, Heidelberg: Springer 1993Google Scholar
  19. 8.
    Krallmann, H.; Scholz-Reiter, B.: CIM-KSA — Eine rechnergestützte Methode für die Planung von CIM-Informations- und Kommunikationssystemen. In: Reuter, A. (Hrsg.): Informatik auf dem Weg zum Anwender, Proc. 20. GI-Jahrestagung. Berlin, Heidelberg: Springer 1990Google Scholar
  20. 9.
    Scheer, A.-W.: Architektur integrierter Informationssysteme — Grundlagen der Unternehmensmodellierung. Berlin, Heidelberg: Springer 1991Google Scholar
  21. 10.
    Martin, J.; Odell, J.: Object-oriented analysis and design. Prentice-Hall, Englewood Cliffs, N.J. 1992Google Scholar
  22. 11.
    Ziegler, J.: Eine Vorgehensweise zum objektorientierten Entwurf graphisch-interaktiver Informationssysteme. Berlin, Heidelberg: Springer 1996Google Scholar
  23. 12.
    Medina-Mora, R.; Winograd, T.; Flores R.; Flores F.: The ActionWorkflow approach to workflow management technology. In: Turner, J.; Kraut, R. (Eds.): Proc. CSCW ‘92 — Sharing Perspectives, Conf. on Computer-Supported Cooperative Work (Toronto, Canada, Oct. 31 — Nov. 4), New York: ACM 1992Google Scholar
  24. 13.
    Ishii, H.; Kobayashi, M.; Grudin, J.: Integration of interpersonal space and shared workspace: Clear-board design and experiments. ACM Transactions on Information Systems, 11 (4) 1993, 349–375Google Scholar
  25. 14.
    Ellis, C.A.; Gibbs, S. J.; Rein, G.L.: Groupware — Some issues and experiences. Communications of the ACM, 34 (1) 1991, 38–58Google Scholar
  26. 15.
    Kraemer, K.; King, J.: Computer-based systems for cooperative work and group decision making. ACM Computing Surveys, 20 (2, June 88) 1988, 115–146Google Scholar
  27. 16.
    Krcmar, H.: Computer-supported cooperative work. In: Bullinger, H.-J. (Ed.) Human Aspects in Computing: Design and User of Interactive Systems and Information Management. Amsterdam: Elsevier 1991Google Scholar
  28. 17.
    Conklin, E.J.; Yakemovic, K.: A process-oriented approach to design rationale. Human-Computer Interaction (6) 1991, 357–391Google Scholar
  29. 18.
    Damschik, I.; Häntschel, I.: Evaluierung von Workflow-Systemen. Wirtschaftsinformatik, 37 (1) 1995, 18–23Google Scholar
  30. 19.
    Olson, J.; Olson, G.; Storrosten, M.; Carter, M.: Group work close up: A comparison of the group design process with and without a simple group editor. ACM Trans. on information systems, 11 (4) 1993, 321–348Google Scholar

Weitere Literatur

  1. - Bullinger, H.-J.; Rathgeb, M.: Prozeßorientierte Organisationsstrukturen und Workflow-Management für Dienstleister. IAO-Forum Workflow Management bei Dienstleistern (Stuttgart, 22. Juni 1994), Baden-Baden: FBO-Verlag 1994Google Scholar
  2. - Hasenkamp, U.; Kirn, S. ; Syring, M. (Hrsg.): CSCW — Computer Supported Cooperative Work. Informationssysteme für dezentralisierte Unternehmensstrukturen. Addison-Wesley Bonn, Paris, Reading (Mass) 1994Google Scholar
  3. 1.
    Picot, A.; Reichwald, R.: Auflösung der Unternehmung? — Vom Einfluß der IuK-Technik auf Organisationsstrukturen und Kooperationsformen. In: Zeitschrift für Betriebswirtschaft 64 (1994) 5, S. 547–570Google Scholar
  4. 2.
    Picot, A.; Reichwald, R.; Wigand, R.: Die grenzenlose Unternehmung. Wiesbaden, 1996Google Scholar
  5. 3.
    Reichwald, R.; Hermens, B.: Wachstumsmarkt Telekooperation, Arbeitsberichte des Lehrstuhls für Allgemeine und Industrielle Betriebswirtschaftslehre, Band 5, München, 1994Google Scholar
  6. 4.
    Reichwald, R.; Möslein, K.; Oldenburg, S. : Telearbeit, Telekooperation und die Virtuelle Unternehmung: Vision und Realität standortverteilter Organisationen. Neuwied 1996Google Scholar
  7. 5.
    Heinen, E.: Menschliche Arbeit aus betriebswirtschaftlicher Sicht. In: Schubert, V. (Hrsg.): Der Mensch und seine Arbeit. St. Ottilien 1986, S. 307–329Google Scholar
  8. 6.
    Benchimol, G.: L’entreprise délocalisée, Editions Hermès, Collection Systèmes d’information. Paris, 1994Google Scholar
  9. 7.
    O’Hara-Devereaux, M.; Johansen, R.: Global Work. Bridging Distance, Culture, and Time. San Francisco 1994Google Scholar
  10. 8.
    Grenier, R.; Metes, G.: Enterprise Networking: Working Together Apart. Bedford MA: Digital Press 1992Google Scholar
  11. 9.
    Reichwald, R.; Möslein, K.: Telekooperation und Dezentralisierung: Eine organisatorisch-technische Perspektive. In: Sandkuhl, K.; Weber, H. (Hrsg.): Telekooperations-Systeme in dezentralen Organisationen, Tagungsband, ISST-Bericht 31/96, Februar 1996Google Scholar
  12. 10.
    Godehardt, B.: Telearbeit: Rahmenbedingungen und Potentiale, Opladen 1994Google Scholar
  13. 11.
    Nilles, J.M.; Carlson, F.R.; Gray, R; Hanneman, G.J.: The Telecommunications — Transportation Trade off. New York: Wiley 1976Google Scholar
  14. 12.
    Reichwald, R.: Telekooperation und Telearbeit — Neue Perspektiven für den ländlichen Raum. In: Politische Studien 45 (1994), Sonderheft 1, S. 114–127Google Scholar
  15. 13.
    Niemeier, J.: Mobile Computing: Informationstechnologie ortsungebunden nutzen. Technik, Einsatz, Wirtschaftlichkeit. München 1994Google Scholar
  16. 14.
    Reichwald, R.; Oldenburg, S. ; Schulte, B.: Mobile Telekooperation in der Bauwirtschaft — Reengineering durch Einsatz mobiler Telekommunikation bei Baustellenfertigung. In: Reichwald, R.; Wildemann, H. (Hrsg.): Kreative Unternehmen — Spitzenleistungen durch Produkt- und Prozeßinnovationen. Stuttgart 1995Google Scholar
  17. 15.
    Pribilla, P.; Reichwald, R.; Goecke, R.: Telekommunikation im Management: Strategien für den globalen Wettbewerb. Stuttgart 1996Google Scholar
  18. 16.
    Gray, M.; Hodson, N.; Gordon, G.: Teleworking explained. Chichester 1993Google Scholar
  19. 17.
    Di Martino, V.; Wirth, L.: Telework: A new way of working and living. In: International Labour Review, Vol. 129, No. 5, 1990, S. 529–554Google Scholar
  20. 18.
    Breton, Th.: Le Télétravail en France. Situation actuelle, perspectives de développement et aspects juridiques, Rapport au ministre d’État, ministre de l’Intérieur et de l’Aménagement du territoire et au ministre des Entreprises et du Développement économique, La documentation Française, Paris, 1994Google Scholar
  21. 19.
    Kugelmass, J.: Telecommuting: A Manager’s Guide to Flexible Work Arrangements, New York: The Free Press 1995Google Scholar
  22. 20.
    Worch, A.: Rechtliche Rahmenbedingungen. In: Godehardt, B.: Telearbeit: Rahmenbedingungen und Potentiale. Opladen 1994, S. 205–280Google Scholar
  23. 21.
    LINK Resources Corp.: In: USA TODAY, November, 20 1993Google Scholar
  24. 22.
    Empirica: Pan-europäische Befragung zur Telearbeit, Bericht 6: Bevölkerungs- und Unternehmensbefragungen 1994 in D, F, UK, I, E. Kurzfassung der Ergebnisse. Bonn, November 1994Google Scholar
  25. 23.
    Glaser, W.R.; Glaser, M.O.: Telearbeit in der Praxis: Psychologische Erfahrungen mit Außerbetrieblichen Arbeitsstätten bei der IBM Deutschland GmbH. Neuwied 1995Google Scholar
  26. 24.
    Kreilkamp, P.: Perspektiven zur Tele-Arbeit, in: Telearbeit und virtuelle Arbeitsplätze: Neue Arbeitsformen als Chance für Unternehmen und Mitarbeiter, Konferenz am 23724. August 1994 in Frankfurt/Main, Management Forum Starnberg, 1994Google Scholar
  27. 25.
    Harris, M.; Harris, B. (Hrsg.): Teleworking & Teleconferencing Yearbook. Oxford 1994Google Scholar
  28. 26.
    Reid, A.: Teleworking: A Guide to Good Practice. Manchester, Oxford 1994Google Scholar
  29. 27.
    Eurotechnopolis Institut (Hrsg.): Le Bureau du Futur. Les centres d’affaires et de services partagés, Eurotechnopolis Institut, Heft 1, Dunod. Paris 1994Google Scholar
  30. 28.
    Smart Valley: Smart Valley Telecommuting Pilot Project: Final Pilot Results & Appendix, Smart Valley Inc., October 25, 1994Google Scholar
  31. 29.
    Smart Valley: Smart Valley Telecommuting Guide, Version 2, Smart Valley Inc., October 20, 1994Google Scholar
  32. 30.
    Wheeler, M.; Zackin, D.: Work-Family Roundtable: Telecommuting, The Conference Board, Vol. 4, No. 1, Spring 1994Google Scholar
  33. 31.
    Collins, E.G.C.: Eine Firma ohne Büro. Steve Shirley im Gespräch mit Eliza E.G. Collins, in: Harvard Manager 3/1986, S. 23–26Google Scholar
  34. 32.
    Heinen, E.: Betriebswirtschaftliche Führungslehre: Grundlagen — Strategien — Modelle, 2. Aufl. Wiesbaden 1984Google Scholar
  35. 33.
    Reichwald, R.; Goecke, R.: Bürokommunikation und Führung. In: Kieser, A.; Reber, G.; Wunderer, R. (Hrsg.): Handwörterbuch der Führung, 2. Aufl. Stuttgart 1995, Sp. 164–182Google Scholar
  36. 34.
    Grote, G.: Auswirkungen elektronischer Kommunikation auf Führungsprozesse. In: Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie, 38. Jg., 12, 1994, S. 71–75Google Scholar
  37. 35.
    Bartlett, C.A.; Goshal, S. : What Is a Global Manager? In: Harvard Business Review, September/October 1992, S. 124–132Google Scholar
  38. 36.
    Goecke, R.: Neue Arbeits- und Kooperationsformen im oberen Führungsbereich vor dem Hintergrund neuer Telekommunikationstechniken — Ergebnisse einer Fallstudienuntersuchung, Dissertation an der Technischen Universität München, Juli 1995Google Scholar
  39. 37.
    Fayol, H.: Administration Industrielle et Générale. Paris 1916Google Scholar
  40. 38.
    Gulick, L.H.; Urwick, L.F. (Hrsg.): Papers on the Science of Administration. New York 1937.Google Scholar
  41. 39.
    Mintzberg, H.: Rounding out the Manager’s Job. In: Sloan Management Review, Vol. 36, No. 1, Fall 1994, S. 11–26Google Scholar
  42. 40.
    Huws, U.; Korte, W.B.; Robinson, S. : Telework: Towards the Elusive Office. Chichester 1990Google Scholar
  43. 41.
    Diebold Automated Office Program: Office Work in the Home: Scenarios and Prospects for the 1980’s, The Diebold Group. New York, September 1981Google Scholar
  44. 42.
    Fischer, U.; Späker, G.; Weißbach, H.-J.: Neue Entwicklungen bei der sozialen Gestaltung von Telearbeit. In: Informationen zur Technologiepolitik und zur Humanisierung der Arbeit, Nr. 18, Düsseldorf, August 1993Google Scholar
  45. 43.
    Reichwald, R.;Möslein, K.: Wertschöpfung und Produktivität von Dienstleistungen? — Innovationsstrategien für die Standortsicherung. In: Bullinger, H.-J. (Hrsg.): Dienstleistungen der Zukunft — Märkte, Unternehmen und Infrastrukturen im Wandel. Wiesbaden 1995, S. 324–376Google Scholar
  46. 44.
    Breton, Th.: Les Téléservices en France. Quels marchés pour les autoroutes de l’information? Rapport au ministre d’État, ministre de l’Intérieur et de l’Aménagement du territoire et au ministre des Entreprises et du Développement économique. La documentation Française, Paris 1994Google Scholar
  47. 45.
    IDATE: European Telecommunications Handbook for Teleworkers. A study for the Commission of the European Union, ed. by ExperTeam TeleCom Dortmund, Germany and IDATE Montpellier, France, October 1994.Google Scholar
  48. 46.
    National Research Council: Research Recommendations To Facilitate Distributed Work, Technology and Telecommuting: Issues and Impacts Committee, Computer Science and Telecommunications Board, Commission on Physical Sciences, Mathematics, and Applications. National Research Council, Washington DC 1994Google Scholar
  49. 47.
    Picot, A.; Reichwald, R.: Informationswirtschaft. In: Heinen, E. (Hrsg.): Industriebetriebslehre: Entscheidungen im Industriebetrieb, 9. Aufl. Wiesbaden 1991, S. 241–393Google Scholar
  50. 48.
    Reichwald, R.: Management Report: Vermittelnde Breitbandkommunikation zur langfristigen Sicherung des Unternehmenserfolges. In: Ricke, H.; Kanzow, J. (Hrsg.): BERKOM — Breitbandkommunikation im Glasfasernetz — Übersicht und Zusammenfassung 1986–1991. Heidelberg 1991 S. 13–39Google Scholar
  51. 49.
    Reichwald, R.: Kommunikation. In: Bitz, M. et al.(Hrsg.): Vahlens Kompendium der Betriebswirtschaftslehre, Band 2, 3. Aufl. München 1993, S. 447–494Google Scholar
  52. 50.
    Johansen, R.:Teams for Tomorrow. In: Proceedings of the 24th Annual Hawaii International Conference on System Sciences, IEEE Computer Society Press. Los Alamitos 1991, S. 520–534Google Scholar
  53. 51.
    NTIA (Hrsg.): The National Information Infrastructure: Agenda for Action. Washington D.C. 1993Google Scholar
  54. 52.
    Europäische Kommission (Hrsg.): Europe and the global information society — Recommendations to the European Council, Brussels, 26 May 1994, CD-84–94–290-EN-C 1994.Google Scholar
  55. 53.
    Lutz, B.: Die Notwendigkeit einer neuen Strategie industrieller Innovation, Vorlage des Expertenkreises „Zukunftsstrategien“ im Rahmen der Vorbereitung des Rahmenprogramms „Produktion 2000“, München Mai 1995Google Scholar
  56. 54.
    Reichwald, R.; Höfer, C; Weichselbaumer, J.:Erfolg von Reorganisationsprozessen. Leitfaden zur strategieorientierten Bewertung. Stuttgart 1996Google Scholar
  57. 1.
    Bullinger, H.-J.: Business Reengineering: Was ist dran am neuen Leitbild zur Organisation und Führung von Unternehmen? In: Business Reengineering: IAO-Forum, 10. November 1994, Stuttgart/ Hrsg. von H.-J. Bullinger. Stuttgart: Fraunhofer-IAO, 1994Google Scholar
  58. 2.
    Norm DIN 66201 Teil 1, 05.81. Prozeßrechensysteme: BegriffeGoogle Scholar
  59. 3.
    Groditzki, G.: Entwicklung und Einführung von CIM-Systemen (Teil 1). In: CIM Management 5 (1989) Nr. 2Google Scholar
  60. 4.
    Heilmann, H.: Workflow Management: Integration von Organisation und Informationsverarbeitung. In: HMD Theorie und Praxis der Wirtschaftsinformatik 31 (1994) Nr. 176Google Scholar
  61. 5.
    Bullinger, H.-J.; Warschat, J.; Fischer, D.: Ganzheitliches Geschäftsprozeßmanagement zur Ermittlung von Produktivitätsreserven in organisatorischen Abläufen. In: Objektorientierte Informationssysteme. IAO-Forum, 8. Juni 1993, Stuttgart. H.-J. Bullinger (Hrsg.) Berlin, Heidelberg, New York: Springer 1993Google Scholar
  62. 6.
    Reim, F.; Roos, A.: DISDES: Ein Gestaltungswerkzeug zur Verbindung von Analyse und Gestaltung verteilter Informationssysteme. In: Verteilte, offene Informationssysteme in der betrieblichen Anwendung: IAO-Forum, 25. Januar 1990, Stuttgart/ Hrsg. von H.-J. Bullinger. Berlin, Heidelberg, New York: Springer 1990Google Scholar
  63. 7.
    Scheer, A.-W.: Wirtschaftsinformatik — Referenzmodelle für industrielle Geschäftsprozesse. 4., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage. Berlin, Heidelberg, New York: Springer 1994Google Scholar
  64. 8.
    Chen, P. P.-S.: The Entity-Relationship Model — Toward a Unified View of Data. In: ACM Transactions on Database Systems (1976), Vol. 1Google Scholar
  65. 9.
    Lippold, H.; Hilgenfeldt, J.; v. Kortzfleisch, H. F. O.: Werkzeuge für die computergestützte Organisationsgestaltung — BIFOA Marktstudie. Köln: BIFOA, 1993Google Scholar
  66. 10.
    Bohr, D.: Computerunterstütztes Organisations-Engineering. In: DV-Management 4 (1994) Nr. 3Google Scholar
  67. 11.
    Ness, A. J.: Eine Systemarchitektur für die Gestaltung und das Management verteilter Informationssysteme. Berlin u. a.: Springer-Verlag, 1990. Zugl. Stuttgart, Universität, Diss., 1989Google Scholar
  68. 12.
    Reim, F: Entwicklung eines Verfahrens zur rechnerunterstützten Gestaltung verteilter Informationssysteme. Berlin, Heidelberg, New York: Springer-Verlag 1992. Zugl. Stuttgart, Universität, Diss., 1991Google Scholar
  69. 13.
    Meitner, H.: Verfahren zur Verbesserung der Ausfallsicherheit verteilter Informationssysteme. Berlin, Heidelberg, New York: Springer-Verlag 1995. Zugl. Stuttgart, Universität, Diss., 1994.Google Scholar
  70. 14.
    Bullinger, H.-J.; Mayer, R.: Marktstudie Dokumenten-Management. Baden-Baden: FBO-Verlag 1994Google Scholar
  71. 15.
    Gulbins, J.; Seyfried, M.; Strack-Zimmermann, H.: Elektronische Archivierungssysteme. Berlin, Heidelberg, New York: Springer 1993Google Scholar
  72. 16.
    Geis, I.: Rechtswirksamkeit des elektronischen Datenaustausches. In: DV-Management 4 (1994) Nr. 3Google Scholar
  73. 17.
    Karl, R.; Deiters, W.: Workflow Management, Groupware Computing. Pfaffenhofen: dsk-Beratungs-GmbH, 1994Google Scholar
  74. 18.
    Weiß, D.: Workflow-Systeme sollten eher Assistenten als Polizisten sein. In: Computerwoche (1994) Nr. 22Google Scholar
  75. 19.
    Kock, T.; Rehäuser, J.; Krcmar, H.: Ein Vergleich ausgewählter Workflow-Systeme. In: IM Information Management 10 (1995) Nr. 1Google Scholar
  76. 20.
    Bullinger, H.-J.; Rathgeb, M.: Prozeßorientierte Organisationsstrukturen und Workflow-Management für Dienstleister. In: Workflow-Management bei Dienstleistern: IAO-Forum, Juni 1994, Stuttgart/ H.-J. Bullinger (Hrsg.). Baden-Baden: FBO 1994Google Scholar
  77. 21.
    Glaap, W.: ISO 9000 leichtgemacht — Praktische Hinweise und Hilfen zur Entwicklung und Einführung von QS-Systemen. München: Carl Hanser 1993Google Scholar
  78. 22.
    Norm DIN ISO 9001: 05.90 Qualitätssicherungssysteme — Modell zur Darlegung der Qualitätssicherung in Design/Entwicklung, Produktion, Montage und KundendienstGoogle Scholar
  79. 23.
    Workflow Management Coalition: Glossary — A Workflow Management Coalition Specification. Brussels: Workflow Management Coalition, 1994Google Scholar
  80. 24.
    Meitner, H; Roos, A.: Büroleitstand — Ein Weg zur Prozeßbeherrschung im Bürobereich. In: Office Management 42 (1994) Nr. 5Google Scholar
  81. 25.
    Rosenthal, K.: Jeder Redakteur und Reporter kann direkt auf das Pressearchiv zugreifen. In: Computer Zeitung (1995) Nr. 9Google Scholar
  82. 26.
    Lamskemper, R.:Dokumenten-Retrieval & Workflow-System beim Deutschen Herold: Keine Zukunftsmusik: Das papierlose Büro beim Deutschen Herold. In: DV-Management 4 (1994) Nr. 3Google Scholar
  83. 27.
    Roos, J.: Vorgangsbearbeitung — Vision und Wirklichkeit. In: Workflow-Management bei Dienstleistern: IAO-Forum, Juni 1994, Stuttgart / H.-J. Bullinger (Hrsg.). Baden-Baden: FBO 1994Google Scholar
  84. 28.
    Barth, J.: Der Leonberger Weg: Bausparsoftware für das Workflow Management. In: Workflow-Management bei Dienstleistern: IAO-Forum, Juni 1994, Stuttgart, H.-J. Bullinger (Hrsg.). Baden-Baden: FBO 1994Google Scholar
  85. 29.
    Pätzold, A.; Rösemann, R.; Simon, W.: Workflow-Management in der AGIV-Gruppe. In: Workflow-Management bei Dienstleistern: IAO-Forum, Juni 1994, Stuttgart / H.-J. Bullinger (Hrsg.). Baden-Baden: FBO 1994Google Scholar
  86. 30.
    o. V.: Pan-europäische Befragung zur Telearbeit. Bonn: empirica, 1994Google Scholar
  87. 1.
    Rochkind, M.J.: UNIX Programmierung für Fortgeschrittene. Carl Hanser und Prentice Hall 1988Google Scholar
  88. 2.
    Rochkind, M.J.: Advanced UNIX programming. Prentice Hall 1985Google Scholar
  89. 3.
    Boos, O.: Benutzerschnittstellen — Entwurf und Konzeption am Beispiel eines medizinischen Informationssystems. Dissertation, Universität Ulm, Sektion Angewandte Informationsverarbeitung, 1995Google Scholar
  90. 4.
    Stevens, W.R.: UNIX Network Programming. Prentice Hall 1990Google Scholar
  91. 5.
    Corner, D.E.: Internetworking with TCP/IP — Volume I: Principles, Protocols, and Architecture. Prentice Hall 1991Google Scholar
  92. 6.
    Borchert, A.: Zur Erweiterung von Programmiersprachen durch Bibliotheken. Konzeption und Realisierung der Ulmer Oberon-Bibliothek. Dissertation, Universität Ulm, Sektion Angewandte Informationsverarbeitung, 1994Google Scholar
  93. 1.
    Eberspächer, J.: Architektur und Technik von Corporate Networks. In: H. Forner (Hrsg.): Corporate Networks — Netze für Kommunikationsgemeinschaften. V. Decker, 1992.Google Scholar
  94. 2.
    Tannenbaum, A.: Computer Networks. Prentice-Hall, 1992.Google Scholar
  95. 3.
    Eberspächer, J. (Hrsg.): Neue Märkte durch Multimedia. Berlin, Heidelberg, New York: Springer 1995Google Scholar
  96. 4.
    Kauffels, F.-J.: Lokale Netze: Grundlagen — Standards — Perspektiven. DATACOM-Buchverlag, 1993.Google Scholar
  97. 5.
    Färber, G.: Feldbussysteme heute und morgen. ATP 11 (1994), S. 16–36.Google Scholar
  98. 6.
    Bocker, P.: ISDN. Berlin, Heidelberg, New York: Springer 1994Google Scholar
  99. 7.
    Minoli, D.: Enterprise Networks. Artech House, 1993.Google Scholar
  100. 8.
    Baum, G.: Ein ideales Paar: Der Verbund von Telefonsystem und Computer schafft neue Marktvorteile. Telcom report 17 (1994) 6, S. 264–266.Google Scholar
  101. 9.
    Händel, R. et al.: ATM Networks. Addison-Wesley, 1994.Google Scholar
  102. 10.
    Walke, B.; Decker, P.: Mobile Datenkommunikation — Übersicht. Informationstechnik und Technische Informatik 35 (1993) 5, S. 12–25.Google Scholar
  103. 11.
    Hegering, H.-G.; Abeck, S. : Integriertes Netz- und Systemmanagement. Addison-Wesley, 1993.Google Scholar
  104. 12.
    Eberspächer, J. (Hrsg.): Datenschutz und Datensicherheit in Kommunikations- und Informationssystemen. Berlin, Heidelberg, New York: Springer 1994Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1996

Authors and Affiliations

  • Rolf Hichert
  • Alexander Roos
  • Jürgen Ziegler
  • Ralf Reichwald
  • Kathrin Möslein
  • Helmut Meitner
  • Franz Schweiggert
  • Jörg Eberspächer

There are no affiliations available

Personalised recommendations