Advertisement

Allgemeiner Teil

  • H. Schott
  • E. Piel
  • B. Rosslenbroich
  • Frank A. Stebner
  • P. Piontek
  • N. Stiller

Zusammenfassung

Das weitläufige Panorama der Naturheilverfahren läßt scharfe Grenzziehungen zwischen ihnen nur ausnahmsweise zu. Systematische Einteilungsversuche bleiben unbefriedigend, da sie sich zumeist willkürlich an pragmatischen Gesichtspunkten orientieren und ideengeschichtliche Verwandtschaften auseinanderreißen. So bleibt auch der Begriff der Naturheilkunde selbst unbestimmt, seine Reichweite wird je nach Standort von ideologischen Zielsetzungen bestimmt. Der Ausweitung des Begriffes auf alle möglichen Heilverfahren außerhalb der sog. Schulmedizin steht die Tendenz der letzteren entgegen, als Naturheilverfahren nur diejenigen Behandlungsmethoden anzuerkennen, die auch in der Schulmedizin ihre wissenschaftliche Anerkennung erfahren haben und als ärztliche Leistung von den Krankenkassen vergütet werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Gleich, Lorenz: Physiatrische Schriften (189–1858). München 1860 [Einführung der Begriffe »Naturheilkunde« und »Naturheilverfahren «].Google Scholar
  2. Hufeland, Christoph Wilhelm: Ideen über Pathogenie und Einfluß der Lebenskraft auf Entstehung und Form der Krankheiten. Jena 1795.Google Scholar
  3. Hufeland, Christoph Wilhelm: Die Kunst, das menschliche Leben zu verlängern [in späteren Auflagen unter dem Obertitel: »Makrobiotik«]. Wien, Prag 1797.Google Scholar
  4. Neuburger, Max:: Die Lehre von der Heilkraft der Natur im Wandel der Zeiten. Stuttgart 1926Google Scholar
  5. Paracelsus: Vom eigenen Vermögen der Natur — Frühe Schriften zur Heilmittellehre. Ausgewählt, eingeleitet und übertragen von Gundhild Pörksen. Mit einem Nachwort von Heinz Schott. Frankfurt a. M. 1988.Google Scholar
  6. Rothschuh, Karl E.: Naturheilbewegung, Reformbewegung, Alternativbewegung. Stuttgart 1983.Google Scholar
  7. Schott, Heinz: Natura sanat — die Heilkraft der Natur im Spiegel der Geschichte. In: Universitas 2 (1987), S. 5970.Google Scholar
  8. Stark, Karl Wilhelm: Allgemeine Pathologie oder allgemeine Naturlehre der Krankheit. Leipzig 1838.Google Scholar
  9. Virchow, Rudolf: Ueber die Heilkräfte des Organismus. Vortrag. Berlin 1875.Google Scholar
  10. Broglie, Wartensleben (Hrsg.): Rechtsalmanachfür Ärzte, Frankfurt a. M. 1992.Google Scholar
  11. Hess: Regreß des Kassenarztes, 2. Auflage Basel 1987Google Scholar
  12. Kellner: Abwehr von Arzneimittelregressen und Honorarkürzungen, 2. Auflage Stuttgart 1991Google Scholar
  13. Krimmel, Schirmer: Handbuch für den Kassenarzt, Loseblattsammlung KölnGoogle Scholar
  14. Schmid/Ratzel: Arzt-Recht-Wirtschaft, Handbuch zur erfolgreichen Praxisführung, Loseblattsammlung NeuwiedGoogle Scholar
  15. Stebner, F. A.: Das Recht der biologischen Medizin, Standesrecht — Therapiefreiheit — Kassenarztrecht — Abrechnung — Kostenerstattung — Arzthaftung — Arzneimittelrecht, Heidelberg 1992 (erscheint im Oktober 1992)Google Scholar
  16. Stebner, F. A.: Kostenerstattung biologischer Medizin — Die Wissenschaftlichkeitsklausel innerhalb der privaten Krankenversicherung, Luchterhand Verlag Neuwied 1991, RdNr. 177ff)Google Scholar
  17. Stebner, F. A.: Der Rechtsberater für ÄrZte — Aktuelles Juristisches Know how in der Medizin, Idstein 1992 (erscheint im November 1992)Google Scholar
  18. BT-Drucksache 10/5714, Naturmedizin erforschen und anwenden, Bonn 20.61986Google Scholar
  19. BT-Drucksache 11/8115, Bericht der Bundesregierung zur Förderinitiative »Naturmedizin erforschen und anwenden«, Bonn 15.10.1990Google Scholar
  20. Erfahrungsmedizin: Zum Stand der Forschungsförderung im Bereich der unkonventionellen medizinischen Richtungen. Band 13 der Berichtsreihe Materialien zur Gesundheitsforschung. Hrsg.: Projektträgerschaft Forschung im Dienste der Gesundheit im Auftrag des BMFT, Bonn 1990, ISBN3–89429–001–3Google Scholar
  21. Programm der Bundesregierung »Forschung und Entwicklung im Dienste der Gesundheit« 1988 – 1991, Hrsg.: BMFT, Bonn 1988, ISBN 3–88135–182–5Google Scholar
  22. Unkonventionelle Medizinische Richtungen: Bestandsaufnahme zur Forschungssituation. Band 21 der Berichtsreihe Materialien zur Gesundheitsforschung. Hrsg.: Projektträgerschaft Forschung im Dienste der Gesundheit im Auftrag des BMFT, Bonn 1992, ISBN3–89429–154–0Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1992

Authors and Affiliations

  • H. Schott
  • E. Piel
  • B. Rosslenbroich
  • Frank A. Stebner
  • P. Piontek
  • N. Stiller

There are no affiliations available

Personalised recommendations