Advertisement

Erkrankungen durch Rickettsien

  • Ernest Jawetz
  • Joseph L. Melnick
  • Edward A. Adelberg

Zusammenfassung

Die Rickettsien werden im allgemeinen als nahe Verwandte der Viren angesehen, da sie kleiner als Bakterien sind und da ihre Vermehrung — ähnlich wie die der Viren — nur innerhalb lebender Zellen stattfindet. Das natürliche Reservoir dieser Mikroorganismen sind Arthropoden, in denen sie — ohne daß eine faßbare Krankheit bei diesem Wirt entsteht — leben können. Werden sie dagegen auf einen fremden Wirt, wie z. B. den Menschen, übertragen, so können sie hier eine Erkrankung hervorrufen. Die Rickettsien-Infektionen des Menschen, zusammen mit den jeweiligen Erregern, sind in der folgenden Tabelle zusammengefaßt. Die Erkrankungen sind durch Fieber und ein Ex anthem charakterisiert; die Übertragung erfolgt durch Arthropoden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1963

Authors and Affiliations

  • Ernest Jawetz
    • 1
  • Joseph L. Melnick
    • 2
  • Edward A. Adelberg
    • 3
  1. 1.Department of Microbiology, Lecturer in Medicine and PediatricsUniversity of California School of Medicine (San Francisco)San FranciscoUSA
  2. 2.Baylor University College of MedicineHoustonUSA
  3. 3.Department of MicrobiologyYale UniversitySan FranciscoUSA

Personalised recommendations