Advertisement

Elektrolytstörungen bei der Erwachsenen-Mucoviscidosis am Bild von Bilanzuntersuchungen

  • H. Bohn
  • E. Koch
  • W. Rick

Zusammenfassung

Die von Fanconi (1936) entdeckte, von Andersen (1938) eingehend beschriebene „cystische Pankreasfibrose“ wird seit Farber (1944) allgemein als Mucoviscidosis (Muc.) bezeichnet. Es handelt sich um ein Erbleiden mit Funktionsstörung vieler, wenn nicht aller exokrinen Drüsen. Im Bereich des Bronchialsystems, des Magen-Darm-Traktes, der Pankreasausführungsgänge sowie der Gallenwege produzieren die schleimbildenden Drüsen ein abnorm dickflüssiges Sekret, daher der Name Mue. Die Tränen-, Speichel- und besonders die Schweißdrüsen geben, wie di Sant’ Agnese (1953) festgestellt hat, ein abnorm kochsalzreiches Sekret ab. So kann es bei stärkerem Schwitzen, vor allem in der warmen Jahreszeit, bei den Muc.-Kindern zu schwerer Hyponatriämie, Hyponatriurie, ja tödlichem Kreislaufkollaps kommen. Derartige Zustände wurden früher bisweilen irrigerweise auf eine NNR-Insuffizienz oder auf ein primär renales Salzverlustsyndrom zurückgeführt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Andersen, D. H.: Amer. J. Dis. Child. 56, 344 (1938).Google Scholar
  2. Andersen, D. H.: Amer. J. chron. Dis. 1, 58 (1958).CrossRefGoogle Scholar
  3. Arrsz, D.-L., M. L. Lalexuewiez, J. W. Reinking and W. J. DE Vries: Ned. T. Geneesk. 32, 1520 (1960).Google Scholar
  4. Baumgartner, H., u. K. K. DE VooGD: Schweiz. med. Wschr. 89, 130 (1959).Google Scholar
  5. Bodian, M.: Fibrocystic disease of the pancreas. London: W. Heinemann 1952.Google Scholar
  6. Boiin, H., E. Koch u. Mitarb.: Dtsch. med. Wschr. H. BoHN u. a.: Elektrolytstörungen bei der Erwachsenen-Mucoviscidosis 86. 1384 (1961).Google Scholar
  7. Bohn, H., E. Koch, F. KocH, W. Rick u. R. Rau: Medizinische 1959, 1139.Google Scholar
  8. Fanconi, G., E. Iihlinger n. C. Knauer: Wien. med. Wschr. 86, 753 (1936).Google Scholar
  9. Farber, S.: Arch. Path. (Chicago) 37, 238 (1944).Google Scholar
  10. Farber, S.: Herausgeberaufsatz. Lancet 1960 1, 963.Google Scholar
  11. Karlish, A. G., and A. L. Tarnoky: Lancet 1960 11, 514.CrossRefGoogle Scholar
  12. Koch, E.: Dtsch. med. Wschr. 84, 1773 (1959).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  13. Koch, E., H. Born, W. Rick u. W. Hartung: Internist 1960 1, 35.Google Scholar
  14. Koch, E., u. H. Lapp: Medizinische 1959. 1149.Google Scholar
  15. Marks, B. L., and C. M. Anderson: Lancet 1960I, 365.Google Scholar
  16. Peterson, E. M.: J. Amer. med. Ass. 171, 1 (1959).CrossRefGoogle Scholar
  17. Rick, W.: Klin. Wschr. 38, 40 (1960).CrossRefGoogle Scholar
  18. DI SantAgnese, P. A., and D. H. Andersen: Ann. intern. Med. 50, 1321 (1959).CrossRefGoogle Scholar
  19. DI SantAgnese, P. A., R. C. Darling, G. A. Perera and E. Shea: Pediatrics 5, 546 (1953).Google Scholar
  20. DI SantAgnese, P. A., R. C. Darling, G. A. Perera and E. Shea: Pediatrics 12, 549 (1953).Google Scholar
  21. DI SantAgnese. P. A.: J. Amer. med. Ass. 172, 2014 (1960).CrossRefGoogle Scholar
  22. Scanse, B., and B. HÖKfelt: Acta endocr. (Kbh.) 28, 29 (1958).Google Scholar
  23. Shwachman, H., H. Leubner and P. Catzel: Advanc. Pediat. 7, 249 (1955).Google Scholar
  24. Wood, J. A., A. P. Fishman, K. Reemtsma, H. G. Barker and P. A. DI SantAgnese: New Engl. J. Med. 260, 951 (1959).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1962

Authors and Affiliations

  • H. Bohn
    • 1
  • E. Koch
    • 1
  • W. Rick
    • 1
  1. 1.GießenDeutschland

Personalised recommendations