Advertisement

Die Rechnerunterstützte Erstellung von Neurologischen Krankengeschichten

  • B. Hofferberth
Conference paper
Part of the Medizinische Informatik und Statistik book series (MEDINFO, volume 4)

Zusammenfassung

Es wird ein Programm beschrieben, das zur Erstellung von Vorgeschichte und Aufnahmebefund mit Hilfe einer Edv-Anlage in einer Neurologischen Klinik dient. Als Besonderheit und als noch gering verbreitetes Verfahren wird die direkte Eingabe am Terminal durch den Arzt selber angesehen. Die jeweilige Vorgeschichte des Patienten und die bei der körperlichen Untersuchung erhobenen Befunde werden im Klartext eingegeben, Normalbefunde werden nur mit einem Tastendruck markiert. Das Programm setzt dann aus den eingegebenen pathologischen Befunden und den gespeicherten Textbausteinen für die Normalbefunde die ausführliche Krankengeschichte zusammen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. [1]
    BARNETT, C.O., GREENES, R.A., GROSSMANN, J.H.: Computer Processing of Medical Text Information. Meth. Inform. Med. 8 (1969) 177 – 182.PubMedGoogle Scholar
  2. [2]
    EHLERS, C.T.: Direkte maschinelle Erfassung von Krankenblattdaten. Meth. Inform. Med. 6 (1967) 108 – 115.PubMedGoogle Scholar
  3. [3]
    MAYNE, J.G., WEKSEL, W., SHOLTZ, P.N.: Toward Automating the Medical History. Mayo Clinic Proceedings 43 (1968) 1–25.PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1978

Authors and Affiliations

  • B. Hofferberth

There are no affiliations available

Personalised recommendations