Status asthmaticus

  • R. Bachmann

Zusammenfassung

Unter Asthma bronchiale versteht man die durch allergischhyperergische Sensibilisierung verursachte, anfallsweise auftretende Atemnot mit vorwiegender Behinderung der Exspiration. In den Zwischenzeiten ist die Funktion zunächst ungestört. Als Komplikation können jedoch Veränderungen auftreten, die sich auch als Folge der chronisch-spastischen (asthmoiden) Bronchitis finden. Beide Krankheiten führen bei wesentlichen Unterschieden zu Anfang in ihrer schweren Verlaufsform zu einem gemeinsamen Bild, der dekompensierten obstruktiven Broncho-pneumopathie. Die Therapie bei lebensbedrohlichen Zuständen solcher Fälle ist hier daher miterfaßt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Bopp, K. Ph., Hertle F. H.: Chronische Bronchitis Symposion in Bad Ems F. K. Schattauer Verlag, Stuttgart—New York 1968Google Scholar
  2. 2.
    Gross, R., Jahn, D.: Lehrbuch der Inneren Medizin Schattauer Verlag, Stuttgart—New YorkGoogle Scholar
  3. 3.
    Lawin, P.: Praxis der Intensivbehandlung Georg Thieme Verlag, StuttgartGoogle Scholar
  4. 4.
    Lindner, O.: Soforttherapie bei lebensbedrohlichen Asthma-Anfällen Ärztliche Praxis 60, (1972) 2961–2964Google Scholar
  5. 5.
    Nusser, E., Donath, H.: Alarmsymptome seitens der Atmungsorgane Der Internist 2, (1970), 51–57Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1973

Authors and Affiliations

  • R. Bachmann

There are no affiliations available

Personalised recommendations