Advertisement

Der Einfluß von Beschäftigungsschwankungen auf die Produktionskosten

  • Erich Gutenberg
Part of the Abteilung Staatswissenschaft book series (ENZYKLOPÄDIE)

Zusammenfassung

Kosten, die die Aufrechterhaltung einer bestimmten Betriebsbereitschaft verursacht, sind fixe Kosten. Sie sind von der Inanspruchnahme der betrieblichen Anlagen unabhängig und entstehen ohne Rücksicht auf die Art und Weise, in der sich ein Unternehmen an Beschäftigungsschwankungen anpaßt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Den Ausdruck Leerkosten hat O. Bredt in seinem Aufsatz, Der endgültige Ansatz der Planung (II), in: Technik und Wirtschaft, Bd. 32 1939, S. 261, geprägt. E. Schneider verwendet den Ausdruck ebenfalls in seinem Aufsatz, Die Problematik der Lehre von den fixen Kosten, in: Weltwirtschaftliches Archiv, Bd. 60 1944, S. 300ff.Google Scholar
  2. 2.
    Vgl. Hierzu Heinen, E., Anpassungsprozesse im Kokereibetrieb unter besonderer Berücksichtigung der quantitativen und intensitätsmäßigen Anpassung, in: Z. f. handelewiss. Forschung, N.F., 7. Jg. 1955, S. 106ff.; ferner Riebel, P., Die Elastizität des Betriebes, Köln u. Opladen 1954.Google Scholar
  3. 1.
    Formen der betrieblichen Anpassung an Beschäftigungsschwankungen. 345Google Scholar
  4. 1.
    Dean, J., Statistical Determination of Costs, with Special Reference to Marginal Costs, University of Chicago Press 1936.Google Scholar
  5. 2.
    Cost Behavior, a.a.0., S. 111; zu den Vorbehalten siehe insbes. S. 81 ff.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1970

Authors and Affiliations

  • Erich Gutenberg
    • 1
  1. 1.Universität zu KölnKölnDeutschland

Personalised recommendations