Advertisement

Das Geld

  • Arnold Heertje
Part of the Heidelberger Taschenbücher book series (HTB, volume 78)

Zusammenfassung

In Kapitel II haben wir zwei Rechnungsarten kennengelernt, die insbesondere die reale Seite des Wirtschaftskreislaufs zum Ausdruck brachten. Die Zahlen, die in die Haushaltsrechnung und die Entstehungsrechnung eingehen, sind alles realisierte Beträge. Die beiden Rechnungen zusammen sind gewissermaßen eine Nachkalkulation des Wirtschaftsprozesses, wie er sich im Verlaufe eines Jahres abspielt. Für sich allein vermitteln uns die beiden Rechnungsarten noch keinen Einblick in den Mechanismus der Volkswirtschaft. Deshalb ließen wir dem Kapitel II ein Kapitel III folgen, in dem auf die Frage eingegangen wurde, von welchen Größen nun das Sozialprodukt W abhängt. Auf diese Weise haben wir eine bessere Vorstellung über die Faktoren gewonnen, die Produktionsumfang, Beschäftigung und Volkseinkommen eines Landes determinieren. In diesem Zusammenhang ist uns klar geworden, welch wichtige Rolle die effektive Gesamtnachfrage nach Gütern spielt. Wieviel Güter produziert werden, hängt davon ab, in welchem Ausmaß die Wirtschaftssubjekte durch Nachfrage das Produktionspotential in Anspruch nehmen. Es besteht einmal die Möglichkeit, daß sie so wenig nachfragen, daß nicht alle Arbeitnehmer zur Erzeugung der nachgefragten Produktionsmenge gebraucht werden. In diesem Fall spricht man von unfreiwilliger Arbeitslosigkeit. Demgegenüber steht der Fall, in dem die Arbeitsbevölkerung nicht ausreicht, um ‘die Güter, die nachgefragt werden, in befriedigender Menge erzeugen zu können. Die Folge dieses Zustandes sind Engpässe; die Wirtschaft läuft auf vollen Touren. In dieser Situation werden Preiserhöhungen vorgenommen; die Güter werden knapper. Eine Preissteigerung bedeutet, daß eine größere Menge Geld für dasselbe Gut ausgegeben werden muß als zu einem früheren Zeitpunkt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1970

Authors and Affiliations

  • Arnold Heertje
    • 1
  1. 1.NaardenHolland

Personalised recommendations