Advertisement

Funktionsgerechte Gestaltung

  • Horst Hentze
Part of the Konstruktionsbücher book series (KB, volume 24)

Zusammenfassung

Unter funktionsgerechter Gestaltung versteht man die Dimensionierung (einschließlich Werkstoffwahl) eines Gußstückes, die eine ausreichende Funktion über die geplante Lebensdauer ermöglicht. Zur Funktionserfüllung müssen z. B. Anforderungen an die Formbeständigkeit, an die Festigkeit gegen Bruch, an Gleiteigenschaften und an elektrische Eigenschaften vom Gußstück erfüllt werden. Derartige Anforderungen können aber lediglich dann erfüllt werden, wenn die Beanspruchung ausreichend genau bekannt ist. Letzten Endes ist die wichtigste Grundlage für eine funktionsgerechte Gestaltung die gewissenhafte Ermittlung der Beanspruchung. Man kann hier z. B. Erfahrungen vom Betrieb ähnlicher Werkstücke nicht sorgfältig genug sammeln und auswerten. Auch kann man die Funktionssicherheit eines Werkstückes nicht durch die kompliziertesten Berechnungsmethoden erhöhen, wenn hinsichtlich der Beanspruchung reichlich Unsicherheit herrscht. Je genauer man die Beanspruchung kennt, um so genauer kann man auch konstruieren. Die Gesamtbeanspruchung muß sorgfältig aufgeschlüsselt werden, z.B. in verschiedene Lastfälle, sowie thermische, verschleißende und chemische Beanspruchung. Nach Möglichkeit stellt man für die verschiedenen Beanspruchungsarten z. B. aus Stichprobenprüfungen Häufigkeitsverteilungen auf und schließt mit den nach statistischen Methoden ermittelten Sicherheiten auf die betreffenden Grundgesamtheiten (Kollektive). Unter der Häufigkeitsverteilung versteht man die absolute oder relative Klassenhäufigkeit, aufgetragen über dem Merkmal (z. B. Lastausschlag). Die Häufigkeitsverteilung wird oft auch als Summenhäufigkeitskurve (relativ und absolut) aufgetragen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1969

Authors and Affiliations

  • Horst Hentze
    • 1
  1. 1.KasselDeutschland

Personalised recommendations