Bericht über neuere Untersuchungen über das Verhalten der laminaren Reibungsschicht, insbesondere den laminar-turbulenten Umschlag

  • Walter Tollmien
  • Hermann Schlichting
  • Henry Görtler
  • F. W. Riegels

Zusammenfassung

Einige theoretische Bemerkungen seien vorausgeschickt. Die laminaren Reibungsschichten, d. h. die dünnen Schichten, in denen durch Zähigkeitswirkung des strömenden Mediums der Übergang von der durch Anströmungsgeschwindigkeit und Druckfeld eindeutig bestimmten Geschwindigkeit der freien Strömung auf die haftende Schicht längs der Oberfläche des beströmten Körpers erfolgt, haben bei großer Geschwindigkeit und großen Abmessungen des Körpers die Neigung, turbulent, d. h. wirbelig, zu werden. Die turbulente Strömung liefert, da hier ein lebhafter Impulsaustausch zwischen der wandnahen und der freien Strömung stattfindet, einen wesentlich größeren Widerstand. Sie hat aber andererseits das Gute, daß sie dort, wo infolge Druckanstiegs die laminare Reibungsschicht sich ablösen würde, die Wandströmung eben wegen dieses vermehrten Impulsaustausches vorwärtstreibt und dadurch die Ablösung verhütet. Größere Druckanstiege in der Strömung, wie sie z. B. auf der Saugseite eines Tragflügels zwischen dem Druckminimum und der Hinterkante auftreten, können nur mit Hilfe dieser Wirkung der turbulenten Strömung beherrscht werden. Ohne das Turbulent-werden würden die hohen Auftriebsbeiwerte, wie sie die Flugzeugflügel ergeben, nicht erreichbar sein. Man hat deshalb in älterer Zeit gerade beim Flugzeugflügel ebenso wie bei den hydraulischen Maschinen mit Druckanstieg die Turbulenz als eine durchaus erwünschte Erscheinung betrachtet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1961

Authors and Affiliations

  • Walter Tollmien
    • 1
  • Hermann Schlichting
    • 1
  • Henry Görtler
    • 2
  • F. W. Riegels
    • 1
  1. 1.GöttingenDeutschland
  2. 2.Freiburg i. Br.Deutschland

Personalised recommendations