Advertisement

Grundsätzliche Betrachtungen zur Festigkeitsberechnung

  • Siegfried Schwaigerer

Zusammenfassung

Bei der Festigkeitsbetrachtung eines Konstruktionsteils muß stets die Festigkeitsbedingung
$$\mathop {{\sigma _v}}\limits^ \wedge = \frac{k}{s}$$
(1.1)
erfüllt sein, d. h. in Worten, es ist so zu dimensionieren, daß die an der höchst beanspruchten Stelle (gefährdeter Querschnitt) herrschende Anstrengung oder Vergleichsspannung \(\mathop {{\sigma _v}}\limits^ \wedge \) mit einer bestimmten Sicherheit S unter dem in Betracht kommenden Werkstoff-Festigkeitskennwert K bleibt. Dabei kann die Rechnung gegen Versagen durch unzulässig große Verformung bei kurzzeitiger oder langzeitiger Belastung wie durch Bruch des Bauteils bei einmaliger (ruhender) oder oft wiederholter Belastung durchgeführt werden. Besteht die Möglichkeit des Unstabilwerdens, z. B. durch Knicken oder Einbeulen, so muß auch dieser Fall in die Festigkeitsbetrachtung einbezogen werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literature

  1. 1.
    Schoch, W.: Bericht über die aufgetretenen Schäden an Kesseltrommeln. Mitt. VGB 101 (1966) 70.Google Scholar
  2. 2.
    Wellinger, K., Luft, G.: Wechselverformungsverhalten von Stählen. Mitt. VGB (1968) S. 33. — 40.Google Scholar
  3. 3.
    Schwaigerer, S.: Werkstoffkennwert und Sicherheit bei der Festigkeitsrechnung. Konstruktion (1951) 233.Google Scholar
  4. 4.
    Siebel, E. Maier A. F.: DerEinfluß mehrachsiger Spannungszustände auf das Formänderungsvermögen metallischer Werkstoffe. Z. VDI 77 (1933) 1345.Google Scholar
  5. 5.
    Huber: Die spezifische Formänderungsarbeit als Maß der Anstrengung eines Materials, Lemberg 1904.Google Scholar
  6. 6.
    Lode, W.: Der Einfluß der mittleren Hauptspannung auf das Fließen der Metalle. Forsch. Arb. Ing. Wes., H. 303 (1928).Google Scholar
  7. 7.
    Siebel, E.: Festigkeitsrechnung bei ungleichförmiger Beanspruchung. Technik (1946) 265.Google Scholar
  8. 8.
    Stebel, E.: Neue Wege der Festigkeitsrechnung. Z. VDI (1948) 135.Google Scholar
  9. 9.
    Siebel, E., Sexwalgerer, S.: Das Rechnen mit Formdehngrenzen. Z. VDI (1948) 335.Google Scholar
  10. 10.
    Stebel, E., Ruhl, K.: Ermittlung der Formdehngrenzen. Technik (1948) 218.Google Scholar
  11. 11.
    Wellinger, K., Liebrigh, M.: Kerbempfindlichkeit. Konstruktion 20 (1968) 81.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1970

Authors and Affiliations

  • Siegfried Schwaigerer
    • 1
  1. 1.DüsseldorfDeutschland

Personalised recommendations