Vocationen nach Tübingen und Freiburg

  • Georg Friedrich Louis Stromeyer

Zusammenfassung

Um 4. September 1842 war ich mit Freunden auf der Hühnerjagd. Wir hatten herrliches Wetter und gute Beute. Um 2 Uhr Nachmittags saßen wir der Blutenburg gegenüber am Rande eines anmuthigen Gehölzes, um unsere kleine Mahlzeit einzunehmen. Da sah ich meinen Kutscher hoch zu Roß durch den Wald herankommen; als er uns sah, setzte er das Pferd in raschen Trab. Meine Frau hatte mir ihn nachgeschickt, um — zwei chargirte Briefe zu überbringen. Sie enthielten zwei officielle Bocationen, die eine nach Tübingen und die andere nach Freiburg. Sie kamen beide nicht ganz unvermuthet; daß sie gleichzeitig eintrafen, war doch merkwürdig und für mich sehr nützlich, weil es mir den Gedanken eingab, erst an Ort und Stelle den Entschluß zu fassen, welcher Universität ich den Borzug geben wolle. Ich schrieb an den Canzler von Wächter in Tübingen ungcfähr dasselbe, wie nach Freiburg: ich werde in einigen Tagen kommen, um das Weitere zu besprechen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1977

Authors and Affiliations

  • Georg Friedrich Louis Stromeyer

There are no affiliations available

Personalised recommendations