Advertisement

Entzündliche Orbitaveränderungen bei Nasennebenhöhlenerkrankungen und ihre Differentialdiagnosen

  • Renate Unsöld
  • Gabriele Greeven

Zusammenfassung

Die Orbita ist bis auf den lateralen Anteil von Nasennebenhöhlen umgeben (Fall 73 a), medial von den Siebbeinzellen, kaudal von der Kieferhöhle und rostral von der Stirnhöhle. Die oberen vorderen Anteile der Keilbeinhöhlen liegen medial der Optikuskanäle. Je nach Pneumatisationsgrad der Nasennebenhöhlen bestehen breite Grenzzonen zwischen diesen und der Augenhöhle. Es ist daher verständlich, daß viele entzündliche Erkrankungen der Nasennebenhöhlen auf die Gewebe der Augenhöhle übergreifen können, wenn sie die zum Teil sehr dünnen knöchernen Barrieren (z. B. Lamina papyracea) durchbrechen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1997

Authors and Affiliations

  • Renate Unsöld
    • 1
  • Gabriele Greeven
    • 2
  1. 1.Medizinische FakultätHeinrich-Heine-UniversitätDüsseldorfDeutschland
  2. 2.Institutes für Diagnostische RadiologieSt. Elisabeth-KrankenhausNeuwiedDeutschland

Personalised recommendations