Advertisement

Die Ausdehnung des erdmagnetischen Einflusses auf die kritische Frequenz entlang der Meßstrecke

  • Jih-Chen Ma
Part of the Mitteilungen aus dem Max-Planck-Institut für Aeronomie book series (AERONOMIE, volume 24)

Zusammenfassung

Die bisherigen Untersuchungen zeigten, daß beim Einsetzen einer magnetischen Unruhe zunächst die kritische Frequenz auf der nördlichen Station Lycksele anstieg und später dieser Anstieg auch in Uppsala festgestellt wurde, während man in mittleren Breiten einen Abfall der kritischen Frequenz mit zunehmender magnetischer Unruhe beobachtet. Um zu sehen, wo die südliche Grenze für dieses unterschiedliche Verhalten liegt, soll anschließend der Verlauf der kritischen Frequenz mit der magnetischen Unruhe auf den Stationen Lycksele, Uppsala und Juliusruh vergleichend dargestellt werden. Es wurden für alle drei Stationen für eine festgelegte Zeit die relativen Abweichungen der täglichen Werte von den laufenden 27-tägigen Medianwerten gebildet.
Abb. 15

\( \overline {\Delta fo{F_{Lyck'}}} \) \( \overline {\Delta fo{F_{Upps}}} \) und \( \overline {\Delta fo{F_{Jul}}} \) als Funktion von Kmax

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1965

Authors and Affiliations

  • Jih-Chen Ma
    • 1
  1. 1.National Taiwan UniversityTaipeiTaiwan, Republic of China

Personalised recommendations