Zusammenfassung

Als Beobachtungsmaterial steht folgendes zur Verfügung:
  1. a)

    die Ionogramme von der etwa 2000 km langen Fernübertragungsstrecke Sodankylä — Lindau vom 16. Mai 1958 bis 15. Mai 1960. (Da an den Wintertagen die höchste Übertragungsfrequenz oft höher lag als die obere Frequenzgrenze des Meßgeräts, steht nur für die Nächte eine vollständige Reihe von Meßwerten zur Verfügung.)

     
  2. b)

    die dreistündlichen erdmagnetischen Kennziffern von Wingst.

     
  3. c)

    die Senkrechtlotungsdaten von Uppsala, Lycksele und Juliusruh.

     

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1965

Authors and Affiliations

  • Jih-Chen Ma
    • 1
  1. 1.National Taiwan UniversityTaipeiTaiwan, Republic of China

Personalised recommendations