Advertisement

Eisen pp 1851-1851 | Cite as

Eisen, Cadmium und Zink

  • Verlag Chemie, Weinheim/Bergstr.
Part of the Fe. Eisen. Iron (System-Nr. 59) book series (GMELIN, volume F-e / A / 2 / 9)

Zusammenfassung

Wird Eisen in Berührung mit einer Zn-Cd-Leg. mit 1 bis 20% Cd auf 20° über den Schmp. der Leg. erhitzt, so bilden sich auf dem Eisen einzelne Krystalle von FeZn7, dagegen keine zusammenhängende Schicht wie bei der Einw. von Cd-freiem Zn, E. J. Daniels (J. Inst. Met. 46 [1931] 87; Met. Ind. 41 [1932] 449). — Nach 16std. Erhitzen einer Leg. von 17% Zn, 83% Cd bei 400° in einem gußeisernen Tiegel kann in der Leg. kein Fe nachgewiesen werden, G. de Lattre (Rev. Mét. 25 [1928] 634; Aciers spéciaux 7 [1932] 126). — Eine Fe-Cd-Zn-Leg. entsteht bei der Einw. der fl. eutekt. Cd-Zn-Leg. auf FeCl3 mit einem kleinen Zusatz von Ammoniumzinkchlorid. Nach dem Erkalten enthält die obere Schicht der Leg. etwa 5% Fe, die untere Schicht dagegen nur 0.009% Fe, E. J. Daniels (J. Inst. Met. 49 [1932] 178).

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1968

Authors and Affiliations

  • Verlag Chemie, Weinheim/Bergstr.

There are no affiliations available

Personalised recommendations