Advertisement

Zusammenfassung

  • Hans Orthner
Part of the Monographien aus dem Gesamtgebiete der Neurologie und Psychiatrie book series (MONOGRAPHIEN, volume 74)

Zusammenfassung

Die pathologisch-anatomische Untersuchung von 124 Fällen von Methylalkoholvergiftung ergab einen überraschenden, neuartigen Befund: In 41 Fällen waren die Putamina des Gehirns von symmetrischen Nekrosen ergriffen. Der teils eben beginnende, teils schon weit fortgeschrittene Gewebsuntergang betraf gewöhnlich nur die lateralen, basalen und caudalen Putamenabschnitte. Er war stets doppelseitig. Nie waren andere Hirngebiete in ähnlicher Weise geschädigt. Die Veränderung ist für die Methylalkoholvergiftung spezifisch. Sie wird als ein neues Beispiel von Pathoklise im Sinne von C. und O. Vogt aufgefaßt, die zu der schon seit langer Zeit bekannten Affinität des Giftes für das Auge tritt.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1950

Authors and Affiliations

  • Hans Orthner
    • 1
  1. 1.Max-Planck-Instituts für Hirnforschung GiessenUniversität GöttingenDeutschland

Personalised recommendations