Advertisement

Literaturverzeichnis

  • H. Noetzel
  • F. Jerusalem
Part of the Monographien aus dem Gesamtgebiete der Neurologie und Psychiatrie book series (MONOGRAPHIEN, volume 106)

Literaturverzeichnis

  1. Armand-Delille, P., A. J. Lhermitte et R. Lesobre: Ramollissment hémorrhagique d’origine veineuse. Rev. neurol. Paris 66, 754–759 (1936).Google Scholar
  2. Burt, R. L., J. F. Donnely, and D. L. Whitener: Cerebral venous thrombosis in the puerperium. Amer. J. Obstet. Gynec. 62, 639–643 (1951).PubMedGoogle Scholar
  3. Decker, K.: Klinische Neuroradiologie. Stuttgart: G. Thieme Verlag 1960.Google Scholar
  4. Ehlers, H., and B. Courville: Thrombosis of internal cerebral veins in infancy and childhood. J. Pediat. 8, 600–618 (1936).CrossRefGoogle Scholar
  5. Escola, J.: Die Gewebsveränderungen bei Thrombosen der Sinus und cerebralen Venen. Arch. Psychiat. Nervenkr. 203, 342–357 (1962).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  6. Fazio, C.: Red softening of the brain. J. Neuropath. 8, 43–60 (1949).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  7. Ferner, H.: Die inneren Hirnvenen des Menschen und ihre Zustromgebiete. Verh. anat. Ges. (Jena) 55. Versamlg. 273–244 (1958).Google Scholar
  8. Ferner, H.: Anatomische und phlebographische Studien der inneren Hirnvenen des Menschen. Z. Anat. Entwickl.-Gesch. 120, 481–491 (1958).CrossRefGoogle Scholar
  9. Garcin, R., et M. Pestell: Thrombophlébites cérébrales. Paris: Masson et Cie. 1949.Google Scholar
  10. Gershon, N. R.: Les infarcissements hémorrhagiques de L’écorce cérébrale. Acta neuroveg. (Wien) 15, 309–351 (1957).Google Scholar
  11. Hallervorden, J.: Das Geburtstrauma als Ursache der Entwicklungshemmung im Kindesalter. Med. Klin. 1–17 (1937).Google Scholar
  12. Hallervorden, J.: Kreislaufstörungen in der (Ätiologie des angeborenen Schwachsinns. Z. Neur. 167, 527 bis 546 (1939).Google Scholar
  13. Hallervorden, J.: Entwicklungsstörungen und frühkindliche Erkrankungen des Zentralnervensystems. Hdb. Inn. Med. V /3, 905–1002. Berlin–Göttingen–Heidelberg: Springer 1953.Google Scholar
  14. Hallervorden, J.: und I. E. Meyer: Cerebrale Kinderlähmung (früherworbene körperliche und geistige Defektzustände). Hdb. Spez. Path. XIII /4, 194–282. Berlin–Göttingen–Heidelberg: Springer 1956.Google Scholar
  15. Henneaux, J.: Thromboses veineuses cérébrales. Acta neurol. belg. 59, 582–624 (1959).Google Scholar
  16. Hyland, H. H.: Intracranial venous thrombosis in puerperium. J. Amer. med. Ass. 142, 707–710 (1950).CrossRefGoogle Scholar
  17. Huhn, A.: Die Hirnvenen-und Sinusthrombose. Fortschr. Neurol. Psychiat. 25, 440–472, (1957).PubMedGoogle Scholar
  18. Huhn, A.: Die Therapie der intracraniellen venösen Thrombosen. Fortschr. Neurol. Psychiat. 29, 643–657 (1961).PubMedGoogle Scholar
  19. Isford, A., und M. P. Engelmeier: Zur Diagnostik akuter intracranieller Phlebothrombosen unter besonderer Berücksichtigung angiographischer Verfahren. Fortschr. Neurol. Psychiat. 31, 121–129 (1963).Google Scholar
  20. Klingler, M., und W. Voellmy: Ober cerebrale Venen-und Sinusthrombosen. Schweiz. med. Wschr. 83, 97–103 (1953).Google Scholar
  21. Köster, H.: Die Sinusthrombose im Wochenbett. Zbl. Gynäk. 82, 638–642 (1960).Google Scholar
  22. Lindenberg, R.: Die Gefäßversorgung und ihre Bedeutung für Art und Ort von kreislauf-bedingten Gewebsschäden und Gefäßprozessen. Hdb. Spez. Path. Anat. XIII 1, 1071 bis 1164. Berlin: Springer 1957.Google Scholar
  23. Lijmsden, C. E.: Multiple cystic softening of the brain in the newborn. J. Neuropath. 9, 119–138 (1950).CrossRefGoogle Scholar
  24. Marburg, O., and L. Casamajor: Phlebostasis and Phlebothrombosis of the brain in the newborn and early childhood. Arch. Neur. 52, 170 (1944).CrossRefGoogle Scholar
  25. Martin, J. P.: Thrombosis in the superior longitudinal sinus following childbirth. Brit. med. J. a/II, 537 (1941).Google Scholar
  26. Meesen, H., und O. Stochdorph: Die Thrombembolie, die arterielle und venöse Thrombose. Hdb. Spez. Path. Henke-Lubaresch XIII /1, 1438–1464. Berlin–Göttingen–Heidelberg: Springer 1957.Google Scholar
  27. Neubuerger, K. T.: Summary and critical evaluation of the neuropathology of vascular diseases. Proc. I. int. Congr. Neuropath. I, 427–442 (1952).Google Scholar
  28. Noetzel, H.: Zur Kenntnis und Abgrenzung des subduralen Empyems. Zbl. Path. 81, 3–10 (1943).Google Scholar
  29. Orthner, H.: Methylalkoholvergiftung mit besonders schweren Hirnveränderungen. Virch. Arch. path. Anat. 223, 442–464 (1953).Google Scholar
  30. Pernkopf, E.: Topographische Anatomie des Menschen. Bd. IV/2. München: Urban u. Schwarzenberg 1963.Google Scholar
  31. Pia, H. W.: Die Schädigung des Hirnstammes und raumfordernde Prozesse des Gehirns. Acta neurochir. IV, 1–82 (1957).Google Scholar
  32. Rey, van W.: Zur Klinik des thrombosierten Verschlusses tiefer Hirnvenen. Nervenarzt 31, 30–32 (1960).Google Scholar
  33. Scheidt, W.: Zur Klinik der cerebralen Durchblutungsstörungen. Nervenarzt 32, 398–400 (1961).Google Scholar
  34. Scheidt, W.: Lehrbuch der Neurologie. S. 282–287. Stuttgart: G. Thieme 1963.Google Scholar
  35. Schwarz, PH., und L. Fink: Morphologie und Entstehung der geburtstraumatischen Blutun- gen in Gehirn und Schädel des Neugeborenen. Z. Kinderheilk. 40, 427–474 (1925).CrossRefGoogle Scholar
  36. Schwarz, PH., und L. Fink: Die traumatische Schädigung des Zentralnervensystems durch die Geburt. Ergeb. Inn. Med. Kinderheilk. 34, 165–372 (1927).Google Scholar
  37. Schwarz, PH., und L. Fink: Geburtsschäden bei Neugeborenen. Jena: G. Fischer 1964.Google Scholar
  38. Spatz, H.: Pathologische Anatomie der Kreislaufstörungen des Gehirns. Z. Neur. 167, 301 bis 357 (1939).Google Scholar
  39. Sternberg, C.: Multiple Höhlenbildung im Großhirn (Makroporencephalien) als Folgen des Geburtstraumas. Beitr. path. Anat. 84, 521–428 (1930).Google Scholar
  40. Thalhammer, O., und M. Salzer: Neue öst. Z. Kinderheilk. 5, 288–302 (1960).Google Scholar
  41. Thurel, R., J. Payot et J. Bamberger: Thrombophlébite cérébrale. Rev. neurol. 90, 250–252 (1954).PubMedGoogle Scholar
  42. Tönnis, W.: Zirkulationsstörungen bei krankhaftem Schädelinnendruck. Z. Neur. 167, 462 (1939).Google Scholar
  43. Vorpahl, F.: Über Sinusthrombose und ihre Beziehung zu Gehirn und Piablutungen. Beitr. path. Anat. 55, 322–344 (1962).Google Scholar
  44. Weber, G.: Cerebrale Venen-und Sinusthrombosen. Schweiz. Arch. Neurol. 82, 320–346 (1958).Google Scholar
  45. Wolff, H.: Cerebrale Sinus-und Venenthrombose im Puerperium.,Arztl. Wschr. 7, 97–102 (1952).Google Scholar
  46. Zülch, K. J.: Gedanken zur Entstehung und Behandlung der Schlaganfälle. Dtsch. med. Wschr. 85, 1524–1530 und 1585–1590 (1960).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1965

Authors and Affiliations

  • H. Noetzel
  • F. Jerusalem

There are no affiliations available

Personalised recommendations