Advertisement

Physiologie der Wundheilung

  • R. A. Hatz
  • R. Niedner
  • W. Vanscheidt
  • W. Westerhof

Zusammenfassung

Eine Wunde ist eine mehr oder minder klaffende Gewebs-durchtrennung der äußeren Haut, der Schleimhäute oder der Oberfläche von Organen. Jede Wunde durchläuft im Organismus eine ganze Abfolge verschiedener Prozesse, die alle dem Ziel dienen, den Defekt wieder zu verschließen. Dieser Vorgang ist ein sehr komplexes, dynamisches Geschehen mit Phasen, in denen Material abgebaut wird (katabole Phase) und aufgebaut wird (anabole Phase). Die Wundheilung beinhaltet zelluläre, biochemische, räumliche und zeitliche Aspekte. Unabhängig von der Art der Wunde können 3 klinische Phasen unterschieden werden, die sich überlappen: eine exsudative bzw. inflammatorische, eine proliferative und eine regenerative Phase (s.Abb. 1).

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1993

Authors and Affiliations

  • R. A. Hatz
    • 1
  • R. Niedner
    • 2
  • W. Vanscheidt
    • 3
  • W. Westerhof
    • 4
  1. 1.Klinikum GroßhadernChirurgische KlinikMünchen 70Deutschland
  2. 2.Klinikum Ernst von BergmannPotsdamDeutschland
  3. 3.Universitäts-HautklinikFreiburg i.Br.Deutschland
  4. 4.Academic Medical Center Department of DermatologyUniversity of AmsterdamAmsterdamNetherlands

Personalised recommendations