Advertisement

Aufbau eines MR-Tomographen

  • Dominik Weishaupt
  • Victor D. Köchli
  • Borut Marincek
Chapter
  • 43 Downloads

Zusammenfassung

Wir haben nun alle wesentlichen Komponenten eines MR-Gerätes schon einmal erwähnt. Konkret benötigen wir (Abb. 28):
  • Einen starken Magneten, der das stationäre Magnetfeld B0 erzeugt.

  • Gradientenspulen in X-, Y- und Z-Richtung mit den zugehörigen Verstärkern.

  • Den Hochfrequenzsender mit im Tomographen eingebauter Sendespule.

  • Einen höchstempfindlichen Hochfrequenzempfänger, der das MR-Signal aufnimmt und verstärkt. Durch einen automatischen Umschalter kann die Sendespule auch für den Empfang benutzt werden.

  • Weitere Spulen, entweder nur zum Empfang oder zum Senden und Empfangen

  • Verschiedene Computer, die den Tomographen und die Gradienten steuern (Steuercomputer),die MR-Bilder rekonstruieren (Rekonstruktioncomputer) und das ganze koordinieren (Hauptcomputer, daran angeschlossen die Bedienungskonsole und die Bildarchivierung).

  • Weitere Hilfsgeräte wie Steuerung des Untersuchungstisches, EKG- und Atmungsmonitoren zur entzsprechenden Steuerung der Sequenzen, Kühlanlagen für den Magneten, zweite Bearbeitungskonsole, Filmbelichter.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2001

Authors and Affiliations

  • Dominik Weishaupt
    • 1
  • Victor D. Köchli
    • 2
  • Borut Marincek
    • 1
  1. 1.Institut für Diagnostische RadiologieUniversitätsspitalZürichSchweiz
  2. 2.Medizinische Informatik Departement Innere MedizinUniversitätsspitalZürichSchweiz

Personalised recommendations