Advertisement

Determinanten des Signal-zu-Rausch-Verhältnisses

  • Dominik Weishaupt
  • Victor D. Köchli
  • Borut Marincek
Chapter
  • 46 Downloads

Zusammenfassung

Bis jetzt haben wir uns mit der Entstehung des MR-Signals und wie dieses Signal zu einem Bild verarbeitet werden kann, beschäftigt. Dabei haben wir aber ausser acht gelassen, dass das MR Signal durch das sogenannte „Bild-Rauschen“ gestört werden kann. Folgende Faktoren tragen zum Bildrauschen bei:
  • Imperfektionen des MR Systems, wie z.B. durch Inhomogenität des Magnetfeldes, durch „thermisches Rauschen“ in HF-Spulen, Nicht-Linearität von Signalverstärker

  • Der Vorgang der Bildverarbeitung selbst

  • Patienten spezifische Faktoren, wie z.B. durch Körper- oder Atembewegungen

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2001

Authors and Affiliations

  • Dominik Weishaupt
    • 1
  • Victor D. Köchli
    • 2
  • Borut Marincek
    • 1
  1. 1.Institut für Diagnostische RadiologieUniversitätsspitalZürichSchweiz
  2. 2.Medizinische Informatik Departement Innere MedizinUniversitätsspitalZürichSchweiz

Personalised recommendations