Advertisement

Nutzenmaximierung und CAPM-Gleichgewicht

  • Helmut Laux
Chapter
  • 165 Downloads
Part of the Heidelberger Lehrtexte Wirtschaftswissenschaften book series (HLW)

Zusammenfassung

Im vorliegenden Kapitel wird vor dem Hintergrund eines CAPM-Gleichgewichts für den Einperioden-Fall untersucht, unter welchen Bedingungen Einmütigkeit (bzw. Anreizkompatibilität im strengen Sinne) zwischen den Anteilseignern eines Unternehmens besteht und wie unter diesen Bedingungen ein für alle optimales Investitionsprogramm ermittelt werden kann. Dabei wird vorausgesetzt, daß in der Ausgangssituation jeder Anteilseigner bereits über seinen optimalen Anteil am Marktportefeuille verfügt und seine Nutzenfunktion für das Vermögen am Ende der Periode unveränderlich ist. (Zu Zielkonflikten auf Grund von Veränderungen in den Nutzenfunktionen vgl. Kapitel IX, Abschnitt 5.)

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Ergänzende und vertiefende Literatur

  1. Borch, Karl H.: Equilibrium in a Reinsurance Market, in: Econometrica 30 (1963), S. 424–444.Google Scholar
  2. Demski, Joel S.: Uncertainity and Evaluation Based on Controllable Performance, in: Journal of Accounting Research (1976), S. 230–245.Google Scholar
  3. Ingersoll, Jonathan E.: Theory of Financial Decision Making, Savage 1987.Google Scholar
  4. Demski, Joel S.: Uncertainity and Evaluation Based on Controllable Performance, in: Journal of Accounting Research (1976), S. 230–245.Google Scholar
  5. Gillenkirch, Robert M./Velthuis, Louis: Lineare Anreizverträge für Manager bei systematischen und unsystematischen Risiken, in: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung 49 (1997), S. 121–140.Google Scholar
  6. Mossin, Jan: The Economic Efficiency of Financial Markets, Lexington 1977.Google Scholar
  7. Raiffa, Howard: Einführung in die Entscheidungstheorie, München 1973 (Titel der Originalausgabe: Decision Analysis. Reading 1968 ).Google Scholar
  8. Rees, Ray: The Theory of Principal and Agent, Part 1, in: Bulletin of Economic Research 37 (1985a), S. 3–26.Google Scholar
  9. Rubinstein, Mark: An Aggregation Theorem For Securities Markets, in: Journal of Financial Economics 1 (1974), S. 225–244.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2003

Authors and Affiliations

  • Helmut Laux
    • 1
  1. 1.Lehrstuhl für Organisation und ManagementJohann Wolfgang Goethe-UniversitätFrankfurt am MainDeutschland

Personalised recommendations