Advertisement

Prognose der Überschüsse und Ermittlung eines risikoangepaßten Kalkulationszinsfußes im Shareholder Value Ansatz

  • Helmut Laux
Chapter
  • 163 Downloads
Part of the Heidelberger Lehrtexte Wirtschaftswissenschaften book series (HLW)

Zusammenfassung

In der Praxis werden einzelne Investitionsprojekte oder ganze Unternehmen in der Regel durch Diskontierung der Erwartungswerte zukünftiger Überschüsse mit einem risikoangepaßten Kalkulationszinsfuß ermittelt. Dieses Bewertungskonzept ist auch für den populären Shareholder Value Ansatz charakteristisch. Dabei stellen sich zwei Grundprobleme, die Prognose der Wahrscheinlichkeitsverteilungen der zukünftigen Überschüsse und die Ermittlung bzw. Schätzung des risikoangepaßten Zinssatzes. Zwischen beiden Problemen bestehen enge Interdependenzen. Es genügt zum Beispiel nicht, nur die Erwartungswerte der Überschüsse zu prognostizieren. Vielmehr muß die jeweilige Risikostruktur offengelegt werden, um ihr im Kalkulationszinsfuß Rechnung tragen zu können. Dabei sind Vereinfachungen unumgänglich.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Ergänzende und vertiefende Literatur

  1. Laux, Helmut: Anreizkompatible Erfolgsbeteiligung und Kapitalmarkt, in: Ballwieser, W. u.a. (Hrsg.): Bilanzrecht und Kapitalmarkt, Festschrift für Adolf Moxter, Düsseldorf 1994, S. 1259–1291.Google Scholar
  2. Copeland, Tom/Koller, Tim/Murrin, Jack: Valuation — Measuring and Managing the Value of Companies, 4. Aufl., New York 1994.Google Scholar
  3. Copeland, Tom/Koller, Tim/Murrin, Jack: Unternehmenswert, Frankfurt a. M. 1993.Google Scholar
  4. Hachmeister, Dirk: Der Discounted Cash Flow als Maß der Unternehmenswertsteigerung, 4. Aufl., Frankfurt a. M. 2000.Google Scholar
  5. Kruschwitz, Lutz: Investitionsrechnung, 7. Aufl., München 1998. Kruschwitz, Lutz: Finanzierung und Investition, 2. Aufl., Berlin 1999.Google Scholar
  6. Rappaport, Alfred: Creating Shareholder Value, London u.a. 1986.Google Scholar
  7. Rudolph, Bernd: Neuere Kapitalkostenkonzepte auf der Grundlage der Kapitalmarkttheorie, in: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung 38 (1986), S. 892–898.Google Scholar
  8. Schmidt, Reinhard H./Maßmann, Jens: Drei Mißverständnisse zum Thema „Shareholder Value“. Working Paper Series: Finance amp; Accounting, Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main 1999.Google Scholar
  9. Schmidt, Reinhard H./Spindler, Gerald: Shareholder-value zwischen Ökonomie und Recht, in: Assmann, H.-D. u.a. (Hrsg.): Wirtschafts- und Medienrecht in der offenen Demokratie, Freundesgabe für Friedrich Kübler, Heidelberg 1997, S. 515–545.Google Scholar
  10. Taetzner, Tobias: Das Bewertungskalkül des Shareholder Value-Ansatzes in kritischer Betrachtung, Frankfurt am Main u.a. 2000.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2003

Authors and Affiliations

  • Helmut Laux
    • 1
  1. 1.Lehrstuhl für Organisation und ManagementJohann Wolfgang Goethe-UniversitätFrankfurt am MainDeutschland

Personalised recommendations