Advertisement

Kriterien der Marktwertmaximierung und Nutzenmaximierung im CAPM

  • Helmut Laux
Chapter
  • 163 Downloads
Part of the Heidelberger Lehrtexte Wirtschaftswissenschaften book series (HLW)

Zusammenfassung

Wie im vorausgehenden Kapitel gezeigt wurde, besteht bei gegebenem Marktgleichgewicht sowohl für die BQ- als auch die NE-Variante des CAPM Einmütigkeit im strengen Sinne, jedoch gibt es einen Konflikt zwischen subjektiver Nutzenmaximierung und Maximierung des Marktwertes aller Wertpapiere (Reichtumsmaximierung). Bei den Darstellungen wurde nicht direkt auf den Marktwert der Aktien des investierenden Unternehmens eingegangen. Im vorliegenden Kapitel wird untersucht, welche Bedeutung die Maximierung dieses Marktwertes (individuelle Marktwertmaximierung) im Vergleich zur Reichtumsmaximierung für die Investitionsplanung hat, sofern das übergeordnete Ziel darin besteht, den finanziellen Erwartungsnutzen aller Aktionäre oder (bei Interessenkonflikt) eines Teils der Aktionäre zu maximieren. Dabei wird davon ausgegangen, daß außer Aktien keine riskanten Wertpapiere existieren. Diese Annahme erleichtert einige Interpretationen ohne die Allgemeinheit der Darstellungen zu beeinträchtigen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Ergänzende und vertiefende Literatur

  1. Ballwieser, Wolfgang: Adolf Moxter und der Shareholder Value-Ansatz, in: Ballwieser, W. u.a. (Hrsg.): Bilanzrecht und Kapitalmarkt, Festschrift für Adolf Moxter, Düsseldorf 1994, S. 1377–1405.Google Scholar
  2. Elton, Edwin J./Gruber, Martin J.: Modern Portfolio Theory and Investment Analysis, 4. Aufl., New York 1991.Google Scholar
  3. Ewert, Ralf/Wagenhofer, Alfred: Rechnungslegung und Kennzahlen für das wertorientierte Management, in: Wagenhofer, A./Hrebicek, G. (Hrsg.): Wertorientiertes Management–Konzepte und Umsetzungen zur Untemehmenswertsteigerung, Stuttgart 2000b, S. 3–64.Google Scholar
  4. Fischer, Edwin O.: Finanzwirtschaft für Fortgeschrittene, München/Wien 1996.Google Scholar
  5. Franke, Günter: Conflict and Compatibility of Wealth and Welfare Maximization, in: Zeitschrift für Operations Research 19 (1975), S. 1–13.Google Scholar
  6. Franke, Günter: Kurz-versus langfristiges Management von Risiko und Ertrag, in: Franke, G./Laux, H. (Hrsg.): Unternehmensführung und Kapitalmarkt, Festschrift für Herbert Hax, Berlin u.a. 1998, S. 63–96.CrossRefGoogle Scholar
  7. Gillenkirch, Robert M.: Gestaltung optimaler Anreizverträge - Motivation, Risikoverhalten und beschränkte Haftung, Wiesbaden 1997.Google Scholar
  8. Jensen, Michael C./Long, John B.: Corporate Investment under Uncertainty and Pareto Optimality in the Capital Markets, in: Bell Journal of Economics 3 (1972), S. 151–174.Google Scholar
  9. Kruschwitz, Lutz: Investitionsrechnung, 7. Aufl., München 1998. Kruschwitz, Lutz: Finanzierung und Investition, 2. Aufl., Berlin 1999.Google Scholar
  10. Laux, Christian: Handlungsspielräume im Leistungsbereich des Unternehmens: Eine Anwendung des Optionspreistheorie, in: Zeitschrift für betriebswirtschaftliche Forschung 45 (1993), S. 933–958.Google Scholar
  11. Leland, Hayne E.: Production Theory and the Stock Market, in: Bell Journal of Economics 5 (1974), S. 125–144.Google Scholar
  12. Mossin, Jan: Equilibrium in a Capital Asset Market, in: Econometrica 34 (1966), S.768–783.Google Scholar
  13. Moxter, Adolf: Optimaler Verschuldungsumfang und Modigliani-Miller-Theorem, in: Forster, K.H./Schuhmacher, P. (Hrsg.): Aktuelle Fragen der Unternehmensfinanzierung und Unternehmensbewertung, Stuttgart 1970, S. 128–155.Google Scholar
  14. Rappaport, Alfred: Creating Shareholder Value, London u.a. 1986.Google Scholar
  15. Rudolph, Bernd: Die Kreditvergabeentscheidung der Banken, Opladen 1974. Rudolph, Bernd: Kapitalkosten bei unsicheren Erwartungen, Berlin u.a. 1979a.Google Scholar
  16. Saelzle, Rainer: Investitionsentscheidungen und Kapitalmarkttheorie, Wiesbaden 1976.Google Scholar
  17. Sharpe, William F.: Capital Asset Prices: A Theory of Market Equilibrium under Conditions of Risk, in: Journal of Finance 19 (1964), S. 425–442.Google Scholar
  18. Stiglitz, Joseph E.: On the Optimality of the Stock Market Allocation of Investment, in: Quarterly Journal of Economics 86 (1872), S. 25–60.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 2003

Authors and Affiliations

  • Helmut Laux
    • 1
  1. 1.Lehrstuhl für Organisation und ManagementJohann Wolfgang Goethe-UniversitätFrankfurt am MainDeutschland

Personalised recommendations