Advertisement

Ein objektivistischer Ansatz zum Theorienwechsel in der Physik

  • A. F. Chalmers

Zusammenfassung

Der hier vorgeschlagene Ansatz zum Theorienwechsel ist eine Modifikation der Lakatosschen Methodologie der Forschungsprogramme.1 Bevor dieser Ansatz dargestellt wird, möchte ich in diesem Abschnitt die Grenzen des Ansatzes zum Theorienwechsel von Lakatos diskutieren oder vielmehr darlegen, warum er meines Erachtens ü berhaupt keinen Ansatz zum Theorienwechsel geliefert hat.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Referenzen

  1. 1.
    Der objektivistische Ansatz zum Theorienwechsel, der in diesem Kapitel in groben Zü gen dargestellt wird, erschien bereits frü her in CHALMERS “ Towards An Objectivist Account of Theory Change” (1979, S.227–233) und noch ausfü hrlicher in “ An Improvement and a Critique of LAKATOS’s Methodology of Scientific Research Programmes” (CHALMERS, 1980, S.2–27). Dank gilt den H/erausgebern der jeweiligen Zeitschriften fü r die Erlaubnis der Wiedergabe an dieser Stelle.Google Scholar
  2. 2.
    “ Die Unklarheit und Ä rmlichkeit von NEWTONs Theorie der wissenschaftlichen Leistung steht in erschreckendem Gegensatz zu der Klarheit und dem Reichtum seiner wissenschaftlichen Leistung” (LAKATOS, 1982f, S.235; Hervorhebungen i. Orig.). GREGORY CURRIE (1980) machte die Feststellung, daß die Entscheidungen frü herer Wissenschaftler eher im Zusammenhang mit der Beurteilung der jeweiligen Sachlage erklart werden mü ssen, als vom Standpunkt irgendeiner zeitgenö ssischen Methodologie.Google Scholar
  3. 3.
    Insofern Fruchtbarkeitsgrade lediglich verglichen, jedoch nicht einzeln gemessen werden kö nnen, befindet sich der Begriff des Fruchtbarkeitsgrades in der gleichen Situation wie eine Anzahl anderer Begriffe in der Wissenschaftsphilosophie, beispielsweise POPPERS Falsifizierbarkeitsgrad (vgl. POPPER, 1982, 6. Kap.).Google Scholar
  4. 4.
    Zur Beziehung zwischen den Arbeiten von ARCHIMEDES und GALILEI siehe MAURICE CLAVELIN (1974, 3. Kap.).Google Scholar
  5. 5.
    Versuche, den harten Kern des Programms von NEWTON zu modifizieren, wurden von MUSGRAVE (1976, insbes. S.464–473) zusammengetragen.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1986

Authors and Affiliations

  • A. F. Chalmers

There are no affiliations available

Personalised recommendations