Advertisement

Schalldämmung

  • Lothar Cremer
Part of the Hochschultext book series (HST)

Zusammenfassung

Vom Hörer gewünschte Schallsignale für ihn möglichst „hörsam“ zu machen, ist zwar die positive und damit reizvollere Aufgabe der technischen Akustik, sie tritt aber in zunehmendem Maße zurück hinter der negativen, dem Hörer unerwünschte Schallereignisse, also Lärm, fernzuhalten. Übrigens trägt diese Aufgabe auch zur positiven bei; niedriger Geräuschpegel ist in jedem Auditorium Voraussetzung für gute Hörsamkeit.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. K. Gösele und W. Schüle: Schall, Wärme, Feuchtigkeit, Wiesbaden: Bauverlag 1965 und die fast ein Lehrbuch darstellende Norm DIN 4109, sowie das bereits erwähnte Buch über „Körperschall“.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1971

Authors and Affiliations

  • Lothar Cremer
    • 1
  1. 1.Technischen Universität BerlinBerlinDeutschland

Personalised recommendations