Advertisement

Syringomyelie und Syringobulbie

  • Claus Toni Haid

Zusammenfassung

Die Syringomyelie ist gekennzeichnet durch einen über mehrere Segmente reichenden röhrenförmigen bzw. spaltförmigen Hohlraum im Rückenmark. Bei der Syringobulbie besteht die gleiche Affektion im Bereich der Medulla oblongata. Die Höhlen mit unregelmäßig ausgekleideten Wänden sind in der Regel mit gelblicher Flüssigkeit ausgefüllt. Sie erstrecken sich im Rückenmark häufig von einem Hinterhorn zum anderen oder erreichen nur eines davon. Bei der Syringobulbie ist oft ein Schlitz vom Boden des 4. Ventrikels nach ventrolateral. In der Nachbarschaft bestehen degenerative Veränderungen der Ganglienzellen und Neuroglia, aus der sich später eine Fasergliose entwickelt. Bei der Syringomyelie bestehen sekundäre Degenerationen der auf- und absteigenden Bahnen (Mumenthaler 1976).

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1990

Authors and Affiliations

  • Claus Toni Haid
    • 1
  1. 1.Klinik und Poliklinik für Hals-Nasen-OhrenkrankeUniversität Erlangen-NürnbergErlangenDeutschland

Personalised recommendations