Advertisement

Therapeut-Patient-Beziehung

  • W. Schulz

Zusammenfassung

Heute wird von niemandem mehr bestritten, daß die Herstellung und Aufrechterhaltung einer guten therapeutischen Beziehung zu den vorrangigen Aufgaben eines Therapeuten gehört. Die therapeutische Beziehung zählt zu den am besten untersuchten Wirkfaktoren der Psychotherapie. In den einzelnen Therapieschulen wird die therapeutische Beziehung allerdings sehr unterschiedlich definiert und in sehr unterschiedlichen Zusammenhängen gebraucht. Vermutlich ist auch die Wirkungsweise der therapeutischen Beziehung in den einzelnen Therapieverfahren sehr unterschiedlich.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Margraf J, Brengelmann JC (Hrsg) (1992) Die Therapeut-Patient-Beziehung in der Verhaltenstherapie. Röttger, MünchenGoogle Scholar
  2. Schindler L (1992) Die empirische Analyse der therapeutischen Beziehung. Springer, Berlin Heidelberg New York TokyoGoogle Scholar
  3. Tscheulin D (1992) Wirkfaktoren psychotherapeutischer Intervention. Hogrefe, GöttingenGoogle Scholar
  4. Zimmer D (Hrsg) (1983) Die therapautische Beziehung. Edition Psychologie, WeinheimGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1996

Authors and Affiliations

  • W. Schulz

There are no affiliations available

Personalised recommendations