Advertisement

Bestrafung

  • H. Reinecker

Zusammenfassung

Bestrafungsverfahren zielen auf eine Senkung der zukünftigen Auftrittswahrscheinlichkeit eines bestimmten Verhaltens und/oder die Veränderung der Auslöserqualität einer bestimmten Situation durch Koppelung der zu senkenden Verhaltensweise und/oder Situation mit einem aversiven Reiz.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Rachman S, Teasdale J (1975) Verhaltensstörungen und Aversionstherapie. Eine lerntheoretische Analyse. Fachbuchhandlung für Psychologie, FrankfurtGoogle Scholar
  2. Reinecker H (1980) Bestrafung. Experimente und Theorien. Müller, SalzburgGoogle Scholar
  3. Reinecker H (1981) Aversionstherapien. Müller, SalzburgGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1996

Authors and Affiliations

  • H. Reinecker

There are no affiliations available

Personalised recommendations