Advertisement

Meniskus

  • R. Casser
  • M. Füsting
Part of the Ultraschallfibel book series (ULTRASCHALLFIB.)

Zusammenfassung

Die klinische Untersuchung erlaubt nicht immer eine klare Zuordnung der Kniebeschwerden. Weiterführende diagnostische Möglichkeiten wie die Arthrographie und Arthroskopie sind invasiv oder wie die Kernspintomographie sehr aufwendig. Demgegenüber gewinnt die sonographische Diagnostik von Meniskusläsionen in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bauer G, Rübenacker S (1988) Sonographische Meniskusdarstellung: Welcher Schallkof ist geeignet? Ultraschall 9: 48–51CrossRefGoogle Scholar
  2. Bauer G, Burri C, Swobodnik W, Rübenacker S (1987) Meniskussonographie. Dtsch Z Sportmed 38: 74–80Google Scholar
  3. Bauer G, Heuchemer TH, Haas S (1989) Sonographisches Bild der Meniskusläsionen. Ultraschall 10: 198–201CrossRefGoogle Scholar
  4. Boos N, Bugyi J (1989) Zur Wertigkeit der Meniskussonographie des Kniegelenkes. Unfallchirurg 92: 435–439PubMedGoogle Scholar
  5. Casser HR, Sohn CH, Kiekenbeck A (1990a) Current evaluation of sonography of the meniscus. Results of a comparative study of sonographic and arthroscopic findings. Arch Orthop Trauma Surg 109: 150–154PubMedCrossRefGoogle Scholar
  6. Casser HR, Prescher A, Füsting M, Tenbrock F (1990b) Analyse möglicher Fehlinterpretationen in der Meniskussonographie anhand sonoanatomischer Untersuchungen. Orthop Praxis 12: 813–818Google Scholar
  7. Casser HR, Füsting M, Tenbrock F (1991) Experimentelle Untersuchungen zur Meniskussonographie. Z Orthop 129: 94–103PubMedCrossRefGoogle Scholar
  8. Dragonat P, Claussen C (1980) Sonographische Meniskusdarstellungen. ROFO 133: 185–187PubMedCrossRefGoogle Scholar
  9. Füsting M, Casser HR (1991) Dynamische Untersuchungstechnik in der Meniskussonographie. Sportverl Sportschad 5: 27–36CrossRefGoogle Scholar
  10. Malzer U, Kienapfel H, Schuler P (1988) Möglichkeiten und Grenzen der sonographischen Darstellung des Meniskus und angrenzender Strukturen im Kniegelenk. Ultraschall Klin Prax 3: 141–145Google Scholar
  11. Malzer U, Feltes E, Schuler P, Griss P (1989) Ultraschallartefakte in der Meniskussonographie. Ultraschall Klin Prax 4: 171–176Google Scholar
  12. Röhr E (1989) Sonographische Untersuchungen zur Innenmeniskus-Hinterhornläsion. Orthop Praxis 11: 728–733Google Scholar
  13. Selby B, Richardson ML, Montaria MA, Teitz CC, Larson R, Mack LA (1986) High resolution sonography of the menisci of the knee. Invest Radiol 21: 332–335PubMedCrossRefGoogle Scholar
  14. Selby B, Richardson ML, Nelson BD, Graney DO, LA (1987) Sonography in the detection of meniscal injuries of the knee: Evaluation in Cadavers. AJR 149: 549–553PubMedCrossRefGoogle Scholar
  15. Sohn C, Casser HR (1988) Meniskussonographie. Springer, Berlin Heidelberg New YorkCrossRefGoogle Scholar
  16. Sohn C, Gerngroß G, Griesbeck F (1987a) Wertigkeit, Technik und klinische Anwéndung der Meniskussonographie. Unfallchirurg 90: 173–179PubMedGoogle Scholar
  17. Sohn C, Gerngroß G, Meyer P, Sohn G (1987b) Meniskussonographie. Aussagekraft und Treffsicherheit im Vergleich zur Arthrographie und Arthroskopie oder Operation. Fortschritte Med. 105: 81–85Google Scholar
  18. Taubert K, Reimer P, Lobenhoffer P (1989) Ultraschalluntersuchungen in der Diagnostik von Meniskusläsionen. Röntgenpraxis 42: 369–373PubMedGoogle Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1991

Authors and Affiliations

  • R. Casser
  • M. Füsting

There are no affiliations available

Personalised recommendations