Advertisement

TNM-Atlas pp 320-320 | Cite as

Non-Hodgkin-Lymphome

  • B. Spiessl
  • O. H. Beahrs
  • P. Hermanek
  • R. V. P. Hutter
  • O. Scheibe
  • L. H. Sobin
  • G. Wagner
Chapter
  • 21 Downloads
Part of the UICC Union Internationale Contre le Cancer / International Union Against Cancer book series (UICCI)

Zusammenfassung

Wie bei M. Hodgkin wird derzeit auch für Non-Hodgkin-Lymphome eine TNM-Klassifikation als nicht praktikabel erachtet. Da andere überzeugende und getestete Staging-Systeme nicht vorliegen, wird die Ann-Arbor-Klassifikation mit denselben Modifikationen wie für M. Hodgkin empfohlen (s. S. 308 und Abb. 424–436, S. 310–319).

Copyright information

© Springer-Verlag Berlin Heidelberg 1990

Authors and Affiliations

  • B. Spiessl
    • 1
  • O. H. Beahrs
    • 2
  • P. Hermanek
    • 3
  • R. V. P. Hutter
    • 4
    • 5
  • O. Scheibe
    • 6
  • L. H. Sobin
    • 7
  • G. Wagner
    • 8
  1. 1.Department für ChirurgieKantonspital, UniversitätsklinikenBaselSwitzerland
  2. 2.Section on Surgery, Mayo Clinic and Mayo FoundationMayo Medical SchoolRochesterUSA
  3. 3.Abteilung für Klinische PathologieChirurgische Universitätsklinik Erlangen, MaximiliansplatzErlangenDeutschland
  4. 4.University of Medicine and Dentistry of New JerseyNew Jersey Medical SchoolLivingstoneUSA
  5. 5.Department of PathologySaint Barnabas Medical CenterLivingstoneUSA
  6. 6.Chirurgische Klinik des BürgerhospitalsKrankenhaus FeuerbachStuttgart 3Deutschland
  7. 7.Department of Gastrointestinal PathologyArmed Forces Institute of PathologyUSA
  8. 8.Institut für Epidemiologie und BiometrieDeutsches KrebsforschungszentrumHeidelbergDeutschland

Personalised recommendations